Detailansicht

Bioland "cook + talk" – Der Treffpunkt für den Außer-Haus-Markt auf der Biofach

Auch 2020 veranstaltet Bioland auf der Biofach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, den Branchen Treffpunkt des Außer-Haus-Marktes "cook + talk". Der Verband veranstaltet das beliebte Format vom 12. bis 15. Februar 2020 in Nürnberg als zentrales Event für den fachlichen Austausch über Bio in der Profiküche.

Logo Bioland.

Mit dem Bioland-Restaurant als Praxisbeispiel vor Ort berät das Bioland-Gastronomie-Team umfangreich auf der Biofach. Vertreterinnen und Vertreter aus der Außer-Haus-Verpflegung sind eingeladen, sich zu informieren und auszutauschen. Um der Wertschöpfungskette vom Acker bis zum Teller ein Gesicht zu geben, finden während der Messe am "cook + talk"-Stand (Standnummer: 7-372) unter anderem folgende Gesprächsrunden statt:

Donnerstag, den 13. Februar 2020 

  • 11:30 - 12:00 Uhr: Bioland vom Acker bis auf Ihren Teller
    Lernen Sie die Wertschöpfungskette am Beispiel regionaler Fleischprodukte (zum Beispiel Bioland Weiderind) von der Weide bis in die Profiküche persönlich kennen! – Josef Schmidt, Bioland-Hof Grenzmühle, Erbendorf; Michael Wagner, Studentenwerk Niederbayern/Oberpfalz, Regensburg

Freitag, den 14. Februar 2020

  • 13:00 - 13:30 Uhr: Treffpunkt Schulverpflegung
    Von Null auf Bio: Schritt für Schritt zu mehr Bio in der Schul- und Kitaverpflegung – Stefan Gerhardt, Frischeküche, Braunschweig
  • 15:00 – 15:30 Uhr: Treffpunkt Gastronomie Konzept
    Hier stellt sich die Bioland-Initiative für Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Hotellerie vor. Für Bio-Einsteigerinnen und -Einsteiger und Fortgeschrittene hat Bioland ein Konzept entwickelt. Mit den Einstufungen in Gold, Silber oder Bronze differenzieren sich teilnehmende Betriebe und stehen für glaubwürdige Nachhaltigkeit und Transparenz, auf die immer mehr Gäste Wert legen. – Eva-Maria Huber Bioland e.V, Augsburg

Das Bioland-Restaurant "Schmeck das Bioland", an Stand 7-470 dient erneut als Best-Practice-Beispiel für bestes "Bio-Messecatering". Bioland-Küchenchef Karten Bessai bietet ein umfangreiches Angebot aus 100 Prozent Bio-Zutaten. Auf der Speisekarte stehen: Bayerisches Pulled Beef, Gockeleintopf mit dem heimischen Getreide Dinkelino, Bruderhahn-Sandwich, verschiedene Salatbowls, eine Kraut und Rüben-Lasagne sowie feinste Kuchen. Die Zutaten stammen überwiegend von Bioland-Partnern, die auf der Messe als Aussteller vertreten sind.

Führungen und Produktneuheiten

Neben der Möglichkeit zum Netzwerken und Zeit für Expertengespräche erwarten die Messebesucherinnen und -besucher Mittwoch, Donnerstag und Freitag Führungen zu interessanten gastronomierelevanten Ausstellern auf der Messe.

"Bioland bietet auf der Biofach geballte Kompetenz für alle Ansprechpartner aus dem Außer-Haus-Markt. Neben unserem Beratungsteam und den fachspezifischen Gesprächsrunden stehen über 100 Bioland-Partner aus Herstellung und Handel als Aussteller mit einem breiten Sortiment für die Profiküche zur Verfügung", so Sonja Grundnig, Geschäftsleiterin Außer-Haus-Markt bei Bioland und Organisatorin von "cook + talk".

Durch die Erweiterung der "cook + talk"-Standfläche wird Bioland 2020 auch einen Marktplatz mit verschiedenen Produkten rund um den Bereich Profiküche realisieren. Mitaussteller von "cook + talk" sind die Hotelvereinigung BIO HOTELS, die vor Ort Informationen zum Bio-Einsatz in der Hotellerie bereitstellt. Ebenso Marktpartner wie Peppo Gelato, Bioland Weingut Heinz Pfaffmann, die Puralp GmbH und Demeter Felderzeugnisse, die unter anderem Bioland-Tiefkühlware für Großverbraucher anbieten.

Informationen zum Programm "cook + talk" und Anmeldung zur Messeführung bei Eva-Maria Huber unter gastronomie@bioland.de oder 0821 / 34680-132.

Quelle: Bioland

Das BZL twittert

Zum Twitter-Kanal

BÖLW – Zahlen, Daten, Fakten

Grafik: Weltkugel

Zahlen und Fakten zur Biobranche in Deutschland

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben