Service


11.01.2017

Bioprodukte in der AHV – Herausforderung für Caterer

Am 8. März 2017 können sich Caterer bei einer Veranstaltung in Ludwigsburg über das Thema "Bio-Produkte in der Außer-Haus-Verpflegung" informieren.

In der Gemeinschaftsverpflegung und insbesondere bei Ausschreibungen für Kitas und Schulen spielen Kriterien der Nachhaltigkeit zunehmend eine wichtige Rolle.

Was bedeutet das für Catering-Unternehmen? Welche Strategien haben sich bei der Einführung von Bioprodukten in der Praxis bewährt? Ist "regional" das neue "Bio"? Wie sind die rechtlichen Grundlagen der Bio-Zertifizierung und was müssen Caterer beachten, wenn sie sich dafür entscheiden?

Verantwortliche aus zwei biozertifizierten Großküchen und die Leiterin einer Kontrollstelle in Esslingen geben dazu praxisnahe Tipps. Zudem wird ein Rundgang durch die Mensa an der Hochschule angeboten. Im Ablauf bleibt genügend Zeit für individuelle Fragen und Diskussionen. Die kostenlose Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Bio kann jeder" der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter von Catering-Unternehmen, Küchen der Gemeinschaftsverpflegung sowie weitere interessierte Personen. 

Ort:

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg.

Beginn im Seminarraum 1.249

Termin:

08. März 2017, 14:00 Uhr bis circa 18:00 Uhr

Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung bis 24. Februar 2017 erforderlich. Das genaue Programm und Anmeldeformular finden Sie unter www.biokannjeder.de 

Informationen und Anmeldung: 

Andreas Greiner
Bio kann jeder / Regionalpartner Baden-Württemberg
Gerberstraße 9
70178 Stuttgart

E-Mail: greiner@oekonsult-stuttgart.de

Die begrenzten Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben!