Service


14.02.2017

FÖL e.V. auf der BIOFACH

Am Mittwoch, 15. Februar 2017 startet die BioFach, Weltleitmesse für Bio-Produkte in Nürnberg. Aus der Hauptstadtregion stellen sich 17 Aussteller am Gemeinschaftsstand 373/9 der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) den rund 50.000 Fachbesucherinnen und -besuchern vor.

Zudem freut sich der Gemeinschaftsstand am 16. und 17. Februar 2017 über politischen Besuch. Der FÖL-Geschäftsführer Michael Wimmer und der Ökolandbau-Sprecher Sascha Philipp begrüßen am Donnerstag, 16. Februar 2017, Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde und ihre Referatsleiterin Irene Kirchner. Im Mittelpunkt des erstmaligen Besuchs der BioFach: einen tiefen Einblick in die Leistungsfähigkeit, die Professionalität und Dynamik des deutschen Bio-Marktes zu erhalten. Aber auch, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren.   

Am Freitag, 17. Februar 2017, kommen die Landräte Stephan Loge (Landkreis Dahme-Spreewald) und Dietmar Schulze (Landkreis Uckermark), um Anregungen für die Wirtschaftsförderung in ihren Landkreisen mitzunehmen. Dahme-Spreewald ist der aktuelle Brandenburger Spitzenreiter unter den Landkreisen in Bezug auf den Anteil an Bio-Betrieben und den flächenmäßigen Bio-Anteil, dicht gefolgt von der Uckermark.   

Michael Wimmer ist stolz auf den mit 17 regionalen Unternehmen aufgestellten Ausstellerrekord des Gemeinschaftsstandes, die große Vielfalt und die sechs Messeneulinge. Und nicht nur darauf: "Wir sind jetzt an einem Punkt angekommen, an dem klar zu merken ist, dass das Engagement der Start-ups und die Produktentwicklungen bestehender Unternehmen der letzten Jahre Früchte tragen – sie drängen auf den nationalen und internationalen Markt", ergänzt Wimmer. Er ist zuversichtlich, dass die zum "Best New Product Award" eingereichten regionalen Produkte (von Bacano, Bauer Fruchtsaft, DKDU, Kebe-Living und WDM Bio-Fertigprodukte) in der Gunst der abstimmenden Fachbesucherinnen und -besucher stehen.  

Der Preis wird am Freitag, 17. Februar 2017, verliehen. Ebenfalls am Freitag findet die Auszeichnung der Leserwahl "Beste Bio-Läden 2017" des Naturkostmagazins Schrot&Korn statt. Bei der Wahl in 2016 hatten sich mehr als 51.000 Leser beteiligt und fast 2.400 Bio-Läden bewertet. Auch in diesem Jahr gehen zahlreiche Bio-Läden aus Berlin-Brandenburg, darunter FÖL-Mitglieder, ins Rennen um die begehrten Medaillen in Gold, Silber und Bronze.   

Eine Ausstellerliste finden Sie unter: www.bio-berlin-brandenburg.de, mehr Infos unter www.biofach.de.  

Der Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand wird seit 2008 von der FÖL und in Kooperation mit Bioland, Biopark, Demeter, Naturland und Verbund Ökohöfe Nordost organisiert.

Quelle: Pressemitteilung der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V.