Service


05.02.2019

Didacta 2019: Landwirtschaft und Ernährung im Unterricht

Logo BLE - Didacta 2019: Landwirtschaft und Ernährung im Unterricht

Nur wer sich früh mit Ernährung und Lebensmittelerzeugung auseinandersetzt, kann bewusste und verantwortungsvolle Kaufentscheidungen treffen. Bildungsangebote bieten das Bundeszentrum für Ernährung und das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft auf der Didacta vom 19. bis 23. Februar in Köln an.

Lehrkräfte und Ausbilderinnen und Ausbilder finden hier praxiserprobtes Unterrichtsmaterial und zahlreiche Anregungen zu den Themen Landwirtschaft und gesunde Ernährung.  

BZL: Bildungsmaterialien zur Landwirtschaft

Am Gemeinschaftsstand der i.m.a (information.medien.agrar) in Halle 8, Stand D40/E41, informiert das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) Berufsausbilderinnen und -ausbilder, Lehr- und Beratungskräfte über die BZL-Bildungsangebote zu landwirtschaftlichen Themen: Was hat Tierwohl mit mir zu tun? Welche Auswirkungen hat Dürre auf die Lebensmittelerzeugung? Warum gäbe es ohne Bienen leere Supermarktregale?  

Nicht nur allgemeinbildende Schulen, sondern auch berufliche Bildungseinrichtungen finden hier Unterrichtsmaterial zu Agrarthemen und Informationen zur landwirtschaftlichen Berufsausbildung. Die BZL-Bildungsmaterialien werden auf der Messe kostenfrei zur Verfügung gestellt oder können im BLE-Medienservice unter www.ble-medienservice.de bestellt und heruntergeladen werden.   Weitere Informationen rund um Aus-, Fort- und Weiterbildung im Agrarbereich gibt es unter www.bildungsserveragrar.de. 

BZfE: Ernährungsbildung von Anfang an

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) gibt ebenfalls in Halle 8, Stand C51, Einblicke in seine aktuellen Unterrichtsmedien rund um Ernährung, Lebensmittel und nachhaltigen Konsum. Unter dem Motto „Einfach besser unterrichten“ erhalten Lehrkräfte Impulse für die Ernährungsbildung mit kreativen und praxiserprobten Unterrichtsmaterialien.  Das BZfE lädt täglich zu mehreren wechselnden Workshops ein. Das Workshop-Angebot reicht vom Ernährungsführerschein über den Einsatz neuer Medien oder der Spielebox "Aufgetischt – Spielend Deutsch lernen mit dem Thema Essen und Trinken" bis zum Unterrichtsthema Essen und Klima.  

Fachredakteurinnen und -redakteure beantworten die Fragen der Messebesucher und erläutern wie die Unterrichtsmaterialien eingesetzt werden und den Schulalltag erleichtern. Weitere Informationen Webseite des Bundeszentrums für Ernährung.

Interaktives Programm rund um Essen, Ernährung und Bewegung

Bei IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft am Stand C59/D51 erwartet die Gäste ein interaktives Programm rund um Essen, Ernährung und Bewegung. Der (Schul-)Tag startet jeweils mit Frühsport. Nach einer kurzen Einführung in die BZfE-Workshops geht es weiter mit einem Schulfrühstück, bevor unterschiedliche Unterrichtskonzepte vorgestellt werden. Zur Mittagszeit stehen die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für eine ausgewogene Schul- und Kitaverpflegung im Mittelpunkt – präsentiert vom BIO-Spitzenkoch Tino Schmidt. Unter dem Titel "Ausgezeichnet!" werden täglich um 14 Uhr vorbildliche Projekte aus den Bereichen Ernährung, Bewegung und Prävention vorgestellt. 

Außerdem wird am Dienstag, dem 19.02.2019, um 14 Uhr durch BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden erneut ein engagiertes Projekt mit dem "Wir sind IN FORM"-Logo ausgezeichnet.  

Gemäß dem Motto "Zu gut für die Tonne!" erwartet die Gäste nachmittags, wie aus Resten köstliche Häppchen hergestellt werden, die zeigen, dass Reste kein "Essen zweiter Klasse" sind. Sportlich klingt der Tag mit Spiel-, Sport- und Bewegungsübungen aus. Action gibt es auch in den Programm-Pausen.   Weitere Informationen gibt es auf INFORM

Quelle: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung