Service


08.03.2019

Heigl: Bayern wird Vorreiter beim Artenschutz

Logo Naturland e.V. - Heigl: Bayern wird Vorreiter beim Artenschutz Landtagspräsidentin

Naturland Präsident Hubert Heigl ist zuversichtlich, dass Bayern mit der Umsetzung des Volksbegehrens Artenvielfalt zum bundesweiten Vorreiter beim Erhalt der Biodiversität wird.

"Es kommt jetzt darauf an, dass wir uns bei den Gesprächen am Runden Tisch auf praktikable Lösungen für die Landwirtschaft verständigen, ohne dabei hinter die Kernforderungen des Volksbegehrens zurückzufallen", sagte Heigl auf der bayerischen Naturland Mitgliederversammlung am Donnerstag in Bad Feilnbach.  

Er sei zuversichtlich, dass dies auch tatsächlich gelingen wird, betonte Heigl, der als Vorsitzender der Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau die Interessen der Öko-Bäuerinnen und Öko-Bauern am Runden Tisch vertritt. Dabei komme dem Öko-Landbau eine Schlüsselrolle zu. Heigl verwies auf eine erst kürzlich veröffentlichte, Studie des bundeseigenen Thünen-Instituts und der Universität Kassel mit Beteiligung der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Demnach sind auf Öko-Feldern im Durchschnitt deutlich mehr Pflanzen- und Insektenarten zu finden als auf konventionell bewirtschafteten Flächen.  

"Der Öko-Landbau zeigt seit Jahrzehnten, wie Landwirtschaft, Umwelt- und Artenschutz erfolgreich miteinander in Einklang gebracht werden können", betonte Heigl: "Das Volksbegehren Artenvielfalt bietet uns nun die Gelegenheit, den Öko-Landbau nicht nur weiter auszubauen, sondern seine erprobten Lösungsansätze auch für mehr Artenschutz in der Landwirtschaft insgesamt fruchtbar zu machen", fügte der Naturland Präsident und bayerische Naturland Landesvorsitzende hinzu.  

Aigner: Bio-Konsum entscheidend für Umwelt- und Artenschutz

"Das entscheidende Kriterium für den Umwelt- und Artenschutz ist der Kauf von Bioprodukten", sagte Landtagspräsidentin Ilse Aigner in ihrer Ansprache. "Die weit über 2.500 Naturland-Betriebe in Bayern liefern den Verbrauchern nicht nur gesunde, hochwertige Produkte. Diese Bio-Produzenten und ihre Kunden sind gemeinsam Vorreiter beim Artenschutz. Ich freue mich, wenn immer mehr Betriebe in Bayern ökologische Landwirtschaft betreiben, die Fläche für Bio-Landwirtschaft steigt und der Naturland Verband weiter wächst", betonte Aigner.  

Quelle: Naturland e.V.