Detailansicht

Nachrichten

Das besondere Bio in Brandenburg entdecken: Bio-Einkaufstipps erschienen

Mit ihrem neuen Heft "Bio-Einkaufstipps" zeigt die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V., wie vielfältig und ideenreich die Bio-Branche in der Region ist. Neben Einkaufsadressen stellt die Broschüre in Unternehmensporträts die Menschen vor, die hinter den Bio-Unternehmen stehen.

Im neuen Layout und mit viel Platz für kurzweilige und bildreiche Hof- und Betriebsportraits sowie über 200 Adressempfehlungen sind die Bio-Einkaufstipps erschienen. Mit dem kostenfreien Heft zeigt die herausgebende FÖL, wie vielfältig und ideenreich die Bio-Branche in Berlin-Brandenburg ist und lädt ein, selbst die Region zu entdecken.

Für die zehn jeweils doppelseitigen Porträts reisten die zwei FÖL-Redakteurinnen, begleitet von einem Fototeam, in verschiedene Regionen Brandenburgs. Herausgekommen sind Geschichten von Menschen und ihren erzeugenden, verarbeitenden und vermarktenden Unternehmen.

Lesen Sie etwa, wie das Vater-Sohn-Gespann Ulrich und Christoph Hansel (Fleckvieh-Hof Hansel, Alt Madlitz) mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Zucht seiner Weiderinder umgeht. Dass der sensible Sauerteig dem Bäckermeister Björn Wiese (Bäckerei Wiese, Eberswalde) ein sehr guter Lehrmeister beim Umstieg auf Bio war. Und warum die Kundschaft der Hofgemeinschaft Marienhöhe (Bad Saarow) für hofgemachte Köstlichkeiten geduldig vor dem kleinen Laden Schlange steht.

Eine zusätzliche praktische Neuigkeit macht es den Lesenden noch einfacher, die nächste Tour aufs Land zu planen. Eine ganzseitige Übersichtskarte informiert über 74 brandenburgische Bio-Ausflugsziele in den Kategorien Fleisch und Wild, Hofläden, Mobilstalleier, Molkereien, Solidarische Landwirtschaft und Landerlebnisse. So können gleich mehrere Unternehmungen – wie ein Blick in den Stall und auf die Weide, der Käseeinkauf im Molkereiladen und das eigene Anpacken auf Solawi-Flächen – miteinander kombiniert werden.

Im Heft empfiehlt die FÖL weiterhin biozertifizierte Lieferdienste, Bäckereien, inhabergeführte Bio-Läden und Öko- und Wochenmärkte mit Bio-Ständen.

Die 150.000 Exemplare der kostenlosen Bio-Einkaufstipps distribuiert die FÖL u.a. über den regionalen Naturkostfachhandel (Terra Naturkost, Midgard), regionale Lieferdienste (Brodowiner Ökokorb, Landkorb, Märkische Kiste), die Filialen des BioBackHauses, über Dinamix-Prospektdisplays und das Stadtmagazin tip 23/2021.
 
Gern werden auch Exemplare kostenlos zugeschickt, hierfür reicht eine kurze E-Mail (mit Ihrem Namen, der Adresse und gewünschten Menge) an info@foel.de.

Hier gibt es die Bio-Einkaufstipps als PDF-Datei.

Quelle: Pressemitteilung Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

 

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben