Service


Nachrichten

17.04.2019

Bio-Apfelmenge niedriger, aber ausreichend

Logo EBF - Bio-Apfelmenge niedriger, aber ausreichend

Nach zwei Frostjahren gab es mit der Ernte 2018 wieder eine ausreichende Menge, um Konsumentinnen und Konsumenten über die ganze Saison mit europäischen Bioäpfeln zu versorgen. Die Lagerstände waren aus diesen Gründen höher als in den Jahren zuvor.

Dazu kam, dass einige Umstellungsflächen in Europa mit der Saison 2018 einen anerkannten Biostatus bekamen. Der Bio-Apfelmarkt in Europa ist weiter kontinuierlich gewachsen. Das Europäische Bioobst Forum EBF ermittelte mit Anfang April bei den wichtigsten Anbietern von Bioäpfeln in Europa den Anteil an frischmarktfähiger Ware, der derzeit aus den CA-Lagern kommt. Das durchschnittliche Packout lag je nach Sorte und Herkunft niedriger als im Durchschnitt der letzten Jahre. Dies liegt auf der einen Seite daran, dass die Bio-Packhäuser sehr strenge Maßstäbe bei der Sortierung und Verpackung anlegen und zum anderen daran, dass auf Grund der Witterungsverhältnisse während der letzten Vegetationsperiode ein gewisser Teil der Bio-Äpfel nicht ganz so perfekt gewachsen ist.

Gekennzeichnet war das Produktionsjahr 2018 von großen Herausforderungen durch extreme Wetterbedingungen. Die große Trockenheit im Sommer im Norden Europas und größere Hitzewellen in in den südlicheren Produktionsgebieten waren überall dort eine Herausforderung, wo es keine Bewässerungsmöglichkeit gab. Stärkere Populationen von Schadinsekten haben an der Schalenoberfläche ihre Spuren hinterlassen. Die Bioproduktion lebt seit jeher mit höheren Schadschwellen und kompensiert dies durch Zuführen ihrer aussortierten Ware in Richtung von höherwertigen Verarbeitungsprodukten. Von den derzeitig europaweiten Bioäpfel-Lagerständen kommen somit etwa 6 Prozent weniger auf den Frischmarkt als ursprünglich angenommen. Die Kundschaft und Abnehmer werden darauf hingewiesen. Der derzeit zügige Bioäpfel-Markt weiß die angebotene Qualität zu schätzen und hat Kenntnis, dass bei den bekannten Langzeit-Lagersorten eine normale Versorgung mit europäischer Ware bis zum Anschluss an die neue Saison geben ist.

Quelle: Europäisches Bioobst Forum EBF