Service


Nachrichten

07.11.2018

Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt in Berlin

Logo FÖL e.V. -

Ein ganzes Wochenende lang, am 17. und 18. November 2018, kann in der Hauptstadt auf dem Heldenmarkt in der Station Berlin am Gleisdreieck nachhaltig geshoppt werden. Der Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird von der die FÖL e.V. organisiert.

Fast die Hälfte der insgesamt sechzehn Aussteller des Marktplatzes ist zum ersten Mal dabei. Unter ihnen ist der Kooperationsstand von YouFlake und Rost & Rüben. Letzterer ist der Bio-Hof, den Carolin und Arne Rost in Turnow in der Niederlausitz führen, und der das naturbelassene Getreide für das Berliner Start-up YouFlake von David Niermann und Philipp Roeser produziert. Deren Bio-Müsli wird für den optimalen Nährstoffgehalt und Geschmack erst kurz vor dem Verzehr mit einer Getreidequetsche hergestellt, anschließend kommen Samen, Beeren und Co. dazu. Die selbst kreierten Müslimischungen und schönes Zubehör – wie Getreideflocker,  Müslischalen und Holzlöffel – sind am Marktstand erhältlich.   

Ein anderer neuer Aussteller ist die erst im Sommer dieses Jahres gegründete Regionalwert AG Berlin-Brandenburg. Wer sich mehr gute Lebensmittel für die Region und aus der Region wünscht, kann sich bei der Bürgeraktiengesellschaft zum Zeichnen von Aktien schlau machen. Das in anderen Bundesländern erprobte Modell unterstützt regionale Partnerbetriebe, beispielsweise aus der Landwirtschaft, dem Lebensmittelhandwerk, dem Handel und der Gastronomie. Das ermöglicht Wertschöpfung im ländlichen Raum und Arbeitsplätze.   

Beim Stand vom Hof Windkind, ebenfalls ein Messeneuling, finden die Besucherinnen und Besucher Walnüsse von den Neuendorfer Flächen im Landkreis Oberhavel. Dort bewirtschaften Silvia und David Geier ihre Felder nach bio-veganen Grundlagen, gedüngt wird also ausschließlich mit pflanzlichem Material. Das Konzept, mit den Nussverkäufen den immer seltener werdenden Walnussanbau sowie gleichzeitig soziale Projekte zu fördern, kann auch mit der Übernahme einer Baumpatenschaft honoriert werden.   

Der Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt ist ein Projekt der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) und wird zum achten Mal durchgeführt. Auf dem Heldenmarkt können die Besucherinnen und Besucher bei rund 130 Ausstellern nachhaltig shoppen und am Rahmenprogramm mit Workshops und Ausstellungen teilnehmen.

Mehr Infos: www.heldenmarkt.de/berlin  

Die Präsentation der Brandenburger Aussteller auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt wird vom Brandenburger Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) unterstützt.   

Zeit:

  • Samstag, 17. November 2018, 10-20 Uhr;
  • Sonntag, 18. November 2018, 10-18 Uhr 

Ort: 

Station Berlin
Luckenwalder Straße 4–6
10963 Berlin

Quelle: Pressemitteilung der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau