Termindetails BÖLW

Ackerbautag - Schwerpunkt Alternative Anbau- und Sortenstrategien im Ökologischen Landbau

Wissenstransfer-Veranstaltung

Praxisnah werden aktuelle Forschungsergebnisse zur Symbiose von Pilzen und Pflanzen und damit die Auswirkungen der Fruchtfolgegestaltung auf das Bodenleben aufgezeigt. Erläutert werden konkrete Maßnahmen zum Verständnis und der Umsetzung/ Etablierung komplexer Bodensysteme und ihren Wechselwirkungen. Die Auswirkungen von Auswaschungen, Nährstoffverlusten oder lang anhaltender Trockenheit können durch eine permanente Bodenbedeckung abgemildert werden. Die Teilnehmenden erhalten Anregungen für die Fruchtfolgegestaltung und die Auswahl geeigneter Kulturen. Vor Ort können verschiedene Kulturen und Anbaustrategien besichtigt werden. Des Weiteren stehen ausgewählte Landessortenversuche sowie Versuche zu "wiederentdeckten" Pflanzenarten zum Ökologischen Landbau (TLLLR) auf dem Programm. Diese sind im zu besichtigenden Praxisbetrieb in die laufenden Fruchtfolgen integriert. Daraus können Hinweise und Auswahlkriterien zur standortangepassten Arten- und Sortenwahl gezogen werden. Das Wissen um die Prozesse im Boden soll erweitert und vertieft werden.

Termin

24.06.2021 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Veranstalter

GÄA

Veranstaltungsort

Hauptstraße 7
99955 Mittelsömmern

Kontakt

Ute Baumbach
Telefon: 0351.4012389
E-Mail: ute.baumbach@gaea.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte
Beratung

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Termin melden:

Sie bieten Veranstaltungen für die Ökobranche an und wollen diese hier veröffentlichen?

Bitte nutzen Sie unser Meldeformular.

BÖLW: Veranstaltungen zum Wissenstransfer

Bundesweite Veranstaltungen, in denen Ergebnisse aus der Forschung für die Praxis aufbereitet werden:

BÖLW-Termine

Nach oben
Nach oben