Termindetails BÖLW

Kleegras in Biogas-Anlagen

Mitmach Tagung für Landwirtinnen und Landwirte

Beschreibung

Erfahrene Praktikerinnen und Praktiker berichten, wie sie Kleegras für Biogas-Anlagen anbauen. Mit Exkursion zu Biogas-Anlagen und Kleegras-Schlägen.

Die MitmachTagung verfolgt im Kern drei Ziele:

  1. Gutes Kleegras als zentrale Stellschraube für erfolgreiche Umstellungen/Transformation der Landwirtschaft zu erkunden.
  2. Biogas-Anlagen mit ökologisch wertvollen Substraten ÖWS, Gülle, Mist und Kleegras zu betreiben statt mit Mais, der ohnehin zu teuer wird.
  3. Die Forderung, dass der Einsatz von Kleegras in die Sondervergütungsklasse ökologisch wertvolle Substrate ÖWS im EEG aufgenommen wird.

Programm

N Knapp und teuer

N-Dünger ist knapp + teuer. Acker-Fuchsschwanz wird resistenter. PSM sind knapp und teuer. Mais ist teuer. Die Menge in Biogas-Anlagen wird gedeckelt.

Kleegras in Biogas-Anlagen?

Ist unter solchen Bedingungen Kleegras in Biogas-Anlagen interessant? unter welchen Voraussetzungen? biogastechnisch? pflanzenbaulich? ökonomisch?

Zurück in die Fruchtfolge?

Kleegras bindet bis zu 350 Kilogramm N/ha p.a., unterdrückt Acker-Fuchsschwanz, beugt Schäden durch Auflockerung der Fruchtfolge vor und ersetzt Mais (lieber Körnermais teuer verkaufen). Kleegras ist auch für Konvis interessant.

Gemeinsam erkunden

Aber das geht nicht von allein. Kleegras braucht gute Bedingungen und so einfach ist es auch nicht als Biogas-Substrat. Gemeinsam mit erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern und Beraterinnen und Beratern erkunden wir, was wie geht und was nicht.

Vormittags 9-13 Uhr: Landwirtinnen und Landwirte präsentieren im Plenum, diskutieren in kleinen parallelen Arbeitskreisen und berichten dann im Plenum
Moderation: Gustav Alvermann im Plenum. Weitere Berater in den Aks.

  • Kleegras-Anteile > 50 Prozent sind im Substratmix anspruchsvoll – aber die spätere Düngewirkung der Gärreste ist top!
    (Hubert Miller, Gemeinschafts-Biogas-Anlage, Kreis Augsburg)
  • Kleegras als Zusatz zum Mais: Wir schätzen hohe Klee-Anteile im Kleegras
    (Hans Richter-Harder, Bad Segeberg)
  • Kleegras und Mist: Diverse Nährstoff-Kreisläufe mit einer Biogas-Anlage im Zentrum
    (Manuel Barowsky, Gut Dalwitz, Mecklenburg-Vorpommern)
  • Zweijähriges Kleegras hat unsere Gemüsefruchtfolge auf eine solide Basis gestellt
    (Rainer Carstens, Westhof, Dithmarschen)
  • Kleegras zähmt den Fuchsschwanz und bringt die nötige Produktivität
    (Gerhard Moser, Lübeck)
  • Gutes Kleegras ist im (Bio) Ackerbau das wichtigste überhaupt
    (Henning Gehs, Futterbau-Marktfrucht, Mecklenburg-Vorpommern)

13 -14 Uhr: Mittags-Buffet im Vitalia Seehotel, Bad Segeberg

Nachmittags 14 - 16 Uhr: parallel zwei Exkursionen je zu einer Biogas-Anlage und einem Kleegrasschlag mit erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern und Beraterinnen und Beratern

Termin

12. Juli 2022

Ort

Vitalia Seehotel, am Kurpark 3, 23795 Bad Segeberg

Veranstalter

bio2030.de

Dipl.-Ing. agr. Conrad Thimm
Reifergang 91d
18356 Barth

Anmeldung

Bitte nutzen Sie die Online-Anmeldung.

Kosten

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, vorherige Anmeldung mit Bezahlung der Teilnahmegebühr ist erforderlich.

Teilnahmegebühr inklusive Verpflegung pro Person: 115,97 Euro zuzüglich Umsatzsteuer = 138,00 Euro mit Frühbucherrabatt bis 1. Juli 2022 nur: 82,35 Euro zuzüglich 19 Prozent Umsatzsteuer = 98,00 Euro

Eine Teilnahmebestätigung/quittierte Rechnung wird nach Zahlungseingang per Email versendet.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben