Termindetails BÖLW

Zwischenfruchtanbau im Öko-Landbau sinnvoll gestalten

Wissenstransfer-Veranstaltung

Zwischenfrüchte sind seit Jahren in der Landwirtschaft etabliert und teils auch gesetzlich vorgeschrieben. Unzählige Mischungen werden angeboten. Ein gut geplanter Zwischenfruchtanbau kann durchaus seinen Beitrag zur Nährstoffkonservierung leisten. Gerade im Öko-Landbau muss diese Möglichkeit unbedingt herangezogen werden.

Die Teilnehmer sollen erkennen, wie wichtig es ist, die Zwischenfrucht auf die Hauptkulturen abzustimmen. Die Besonderheiten der einzelnen Arten ist ebenfalls wichtig zu kennen, um die passende Mischung auswählen zu können.

Termin

22.09.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstalter

Naturland

Veranstaltungsort

Parschalling 10
94496 Ortenburg

Kontakt

Annegret Schrade
Telefon: 08137/6372-912
E-Mail: a.schrade@naturland-beratung.de

Zielgruppe

Landwirtinnen und Landwirte

Diese Veranstaltung ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Präsenzveranstaltungen können jedoch Kosten für Verpflegungsaufwände entstehen, die auf alle Teilnehmenden umgelegt werden.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben