Termindetails

Bio kann jeder: Einsatz von bio-regionalen Erzeugnissen in Kitas und Schulen – Neue Ideen für die saisonale Küche

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

Die Forderung nach einem nachhaltigen Speiseplan kommen zunehmend mehr Verpflegungsverantwortliche in Kitas und Schulen nach. Im Vordergrund stehen Regionalität und Bio. Doch wie kann die Umsetzung dauerhaft erfolgen und welche Maßnahmen neben einem bio-regionalen Angebot umfasst Nachhaltigkeit noch?

Anja Erhart von der FiBL Projekte GmbH informiert Sie in diesem "Bio kann jeder"- Workshop über die Potenziale des Einsatzes bio-regionaler Produkte in Kitas und Schulen, vor allem über die Möglichkeit, anhand veränderter Rezepturen Kosten zu reduzieren. Dank ihrer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich kann sie zudem konkret bei der Umstellung auf ein nachhaltigeres Verpflegungsangebot mit einem höheren Bio-Anteil unterstützen. Denn Ihre Kita oder Schule kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten. Zudem ist Bio viel mehr als nur eine Sache des Geschmacks - erfahren Sie daher auch, wie Nachhaltigkeit, Genuss und Pädagogik Hand in Hand funktionieren können.

Sabine Marten, Koordinatorin der Ökomodell-Region Nordhessen (ÖMR) erläutert, wie Sie an den vielfältigen Aufgaben der ÖMR profitieren können. Sie regt die Bildung eines Arbeitskreises an, zu denen Sie sich über den Workshop hinaus, regelmäßig austauschen können. Der Workshop ist eine Maßnahme zur Förderung der Nachfrage biologischer Erzeugnisse aus Nordhessen durch lokale Einrichtungen und Cateringbetriebe. Daher tritt die ÖMR als Kooperationspartner dieser Veranstaltung auf.

Die Diplom-Oecotrophologin Hanne Weise, führt Sie kulinarisch in die bio-regionale Verpflegung ein. Sie ist Expertin der vegetarischen Küche wird mit uns gemeinsam kleine Gerichte zubereiten, die Sie auch für die Mittagsverpflegung in einer Kita umsetzen können. Sie lernen über die Haltbarmachung tierischer Produkte und über den Einsatz von Sojaprodukten in der Kinder- und Schulverpflegung.

Teilnehmende

Eingeladen sind Catererinnen und Caterer und Köchinnen und Köche von Kitas, Schulen und Mensen.

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:20 Uhr: Nachhaltige Ernährung in Kitas und Schulen Tipps und Tricks zum Einsatz von Bio-Produkten: mit Bio kalkulieren – Speiseplangestaltung für Kita und Schule
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 15:00 Uhr: Zeit für Fragen
  • 15:10 Uhr: Gemeinsamer Erfahrungsaustausch und Gründung eines Arbeitskreises
    (Sabine Marten, ÖMR Nordhessen)
  • 15:30 Uhr: Pause
  • 15:45 Uhr: Kochpraxis: modern und innovative bio-regionale Gerichte in der Kita- und Schulverpflegung
    (Hanne Weise, Ganzheitliche Ernährungskonzepte)
  • 17:45 Uhr: Gemeinsames Essen und Ausklang
    Zeit für Fragen, Anregungen und Fazit
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

22.September 2022 von 14:00 - 18:00 Uhr.

Ort

Berufliche Schulen des Werra-Meißner-Kreises
Südbahnhofstraße 33
37213 Witzenhausen

Regionalpartner

  • FiBL Projekte GmbH, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main
  • Ökomodell-Region Nordhessen, Nordbahnhofstraße 1a, 37213 Witzenhausen

Kontakt

Insa Folkerts
Telefon: 069 / 71 37 69 92 25
E-Mail: biokannjeder@fibl.org

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 15. September 2022 per Online-Formular an.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Nach oben
Nach oben