Termindetails

Bio kann jeder: Lebensmittelverschwendung vermeiden – Möglichkeiten und Ideen für nachhaltigere Kitas und Schulen

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

In diesem online "Bio kann jeder"-Workshop informiert Sie Anja Erhart von der FiBL Projekte GmbH über die Bedeutung von Bio-Lebensmittel für eine nachhaltige Ernährung und wie diese in den Verpflegungsalltag integriert werden können. Speiseplangestaltungen und Kostenkalkulationen stehen dabei im Fokus.

Falls beides gut auf einander abgestimmt ist, sollten idealerweise weniger Lebensmittelreste entstehen. Wie man damit umgeht, wenn trotz Abstimmungen, Reste entstehen, ist in zwei Teilen – Theorie und Praxis – Thema der weiteren Veranstaltung. Christoph Bier, Leiter des Referats Ernährung im Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar- und Verbraucherschutz wird die Ernährungsangebote des Ministeriums vorstellen.

Charlotte Strenger von RESTLOS GLÜCKLICH e. V. hat praktische Tipps zur Umsetzung einer gesunden und klimaverträglichen Ernährung mit Fokus auf Bildungsmaßnahmen für Vorschul- und Grundschulkinder. Sie wird interaktiv unter anderem Smoothies vorstellen und bietet die Möglichkeit "live" mit- und nachzumachen.

Teilnehmende

Eingeladen sind Einrichtungs- oder Schulleitungen, Mitarbeitende von Einrichtungsträgern, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, Tageseltern, Küchenleitungen, Küchenteams, Caterer, Verantwortliche für die Vergabe von Verpflegungsleistungen sowie interessierte Akteurinnen und Akteure (zum Beispiel Mitglied eines Elternzusammenschlusses)

Programm

  • 13:55 Uhr: Einwahl in den Webex-Raum
    Technik-Check
    (Insa Folkerts, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:15 Uhr: Umsetzung: Bio in Kita und Schule
    Speiseplangestaltungen und Kostenkalkulationen
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:45 Uhr: Angebote des Ministeriums für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar- und Verbraucherschutz im Bereich Ernährung
    (Christoph Bier, Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar- und Verbraucherschutz)
  • 15:00 Uhr: Jetzt sind Sie dran – Zeit für Fragen
  • 15:15 Uhr: Pause
  • 15:30 Uhr: Praktische Tipps zur Restevermeidung und-verwertung – als Beispiel: Lebensmittel durch einen Smoothie "retten"
    (Charlotte Strenger, RESTLOS GLÜCKLICH e. V.)
  • 16:30 Uhr: Gemeinsamer Abschluss und ein Fazit
  • 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

4. Oktober 2022 von 14:00 - 17:00 Uhr

Ort

Online via Webex für das Saarland

Regionalpartner

  • FiBL Projekte GmbH, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main
  • Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland, Keplerstraße 18, 66117 Saarbrücken

Kontakt

Insa Folkerts
Telefon: 069 / 71 37 69 92 25
E-Mail: biokannjeder@fibl.org

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 27. September 2022 per Online-Formular an.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Nach oben
Nach oben