Termindetails

Bio kann jeder: Regionalität und Hülsenfrüchte – gekonnt kombinieren für eine nachhaltige Ernährung

Veranstaltung für Interessierte der Außer-Haus-Verpflegung

Beschreibung

In diesem "Bio kann jeder"-Workshop informiert Sie Anja Erhart von der FiBL Projekte GmbH, über die Bedeutung von Bio-Lebensmittel für eine nachhaltige Ernährung und wie diese, trotz höherer Kosten, in den Verpflegungsalltag integriert werden können. Dazu zeigt sie auf wie durch geschickte Speiseplanung, angepasst an Saison und Region, Kosten gespart werden können. Auch Hülsenfrüchte spielen dabei aus nachhaltiger Sicht eine wichtige Rolle. Dies wird Annette Conrad vom Fachzentrum Ernährung RLP am Dienstsitz DLR Westpfalz genauer aufzeigen. Sie wird über die neuen DGE-Qualitätsstandards für die Kitaverpflegung referieren Im Anschluss lernen wir Hülsenfrüchte und regionale Produkte durch den Koch Karsten Bessai kennen. Dieser wird Rezeptideen und kleine Gerichte mit uns gemeinsam zubereiten, so dass wir die Produkte kennengelernt, probieren und später nachkochen können.

Selbstverständlich beachten wir während der gesamten Veranstaltung alle derzeit geltenden Hygienemaßnahmen. Unser Hygienekonzept wird Ihnen bei der Anmeldung zugesandt.

Sollte die Veranstaltung kurzfristig auf Grund der aktuellen Pandemielage nicht in Präsenz stattfinden können, wird sie stattdessen zur gleichen Zeit als online Äquivalent durchgeführt. Wir informieren Sie rechtzeitig darüber.

Teilnehmende

Eingeladen sind

  • Einrichtungs- oder Schulleitung beziehungsweise Mitarbeitende von Einrichtungsträgern
  • Lehrkräfte, Erzieherin oder Erzieher beziehungsweise Tagesmutter oder -vater
  • Küchenleitung, Teil des Küchenteams beziehungsweise Caterer
  • Verantwortliche oder Verantwortlicher für die Vergabe von Verpflegungsleistungen
  • interessierte Akteurin oder Akteur (zum Beispiel Mitglied eines Elternzusammenschlusses)

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 14:15 Uhr: Vorstellungsrunde
  • 14:30 Uhr: Umsetzung: Bio in Kitas und Schulen
    Tipps und Tricks für eine nachhaltige Ernährung
    (Anja Erhart, FiBL Projekte GmbH)
  • 15:00 Uhr: Neuerungen des DGE-Qualitätsstandards für die Kitaverpflegung (Fokus Hülsenfrüchte)
    (Annette Conrad, Fachzentrum Ernährung RLP am Dienstsitz DLR Westpfalz)
  • 15:30 Uhr: Jetzt sind Sie dran – Zeit für Fragen
  • 15:45 Uhr: Pause
  • 16:00 Uhr: Zubereitung von Gerichten mit Hülsenfrüchten und regionalen Produkten
    (Karsten Bessai, Koch aus Kerzenheim)
  • 17:00 Uhr: Gemeinsames Verkosten
  • 17:45 Uhr: Ausklang und Zeit für Anregungen und Fragen
  • 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

11.Oktober 2022 von 14:00 - 18:00 Uhr.

Ort

BBS Donnersbergkreis
Alleestraße 8
67806 Rockenhausen
(Eingang B, Raum r001)

Regionalpartner

  • FiBL Projekte GmbH, Kasseler Straße 1a, 60486 Frankfurt am Main
  • Fachzentrum Ernährung Rheinland-Pfalz, Ernährungsberatung des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Westerwald-Osteifel am Dienstsitz DLR Westpfalz, Neumühle 8, 67728 Münchweiler/Alsenz

Kontakt

Insa Folkerts
Telefon: 069 / 71 37 69 92 25
E-Mail: biokannjeder@fibl.org

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 4. Oktober 2022 per Online-Formular an.

Kosten

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

Bio kann jeder - Nachhaltig essen in Kita und Schule unterstützt mithilfe von Workshops Verantwortliche vor Ort dabei, das Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche nachhaltiger zu gestalten. Die Teilnehmenden erhalten von Regionalpartnern praxisorientierte Tipps wie sie Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung in ihren Einrichtungen einführen beziehungsweise das Angebot erweitern können. Die Bio kann jeder-Workshops werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.

Nach oben
Nach oben