Termindetails

BioBitte: Mehr Bio für öffentliche Küchen in den Öko-Modellregionen Niedersachsen

Initialveranstaltung

Beschreibung

Der ökologische Landbau ist eine besonders ressourcenschonende, umweltverträgliche und nachhaltige Wirtschaftsform, die einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und der Biodiversität leistet. Bio-Lebensmittel können daher ein wichtiger Baustein einer am Grundsatz der Nachhaltigkeit orientierten Gemeinschaftsverpflegung sein. Die gestiegene Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln, insbesondere in den beiden zurückliegenden Coronageprägten Jahren, zeigt, dass immer mehr Menschen den Mehrwert von Bio-Produkten zu schätzen wissen.

Themenschwerpunkt Vergabeverfahren

In Niedersachsen gibt es bereits sieben Regionen, die den Öko-Landbau und damit den Einsatz von Bio-Lebensmitteln aktiv voranbringen möchten. Die kommunalen Verpflegungsstrategien können zukünftig gesünder und nachhaltiger werden. Dabei spielt auch der Einsatz von Bio-Lebensmitteln in der Gemeinschaftsverpflegung, also in Schulen, Kitas, Kliniken oder Kantinen der Verwaltung, eine entscheidende Rolle.

Bei dieser Veranstaltung werden die Möglichkeiten der Kita- und Schulverpflegung, die sich als Einstiegssegment für eine nachhaltigere, kommunale Gemeinschaftsverpflegung besonders eignet, näher betrachtet. Der Themenschwerpunkt Vergabeverfahren beschäftigt sich mit dem Rechtsrahmen für eine nachhaltige Beschaffung von Catering-Dienstleistungen in Kommunen und stellt eine gute Ergänzung dar.

Dabei sein. Mitreden. Entscheiden.

Die Veranstaltung dient nicht nur dazu, andere Personen im Netzwerk kennenzulernen und sich einen inhaltlichen Überblick zu verschaffen, sondern vor allem auch dazu, über mögliche nächste Schritte für einen gemeinsamen Weg zu sprechen. Lernen Sie gute Beispiele aus der Praxis kennen und nutzen Sie die Gelegenheit zur Diskussion.

Zielgruppe

Eingeladen sind alle Akteurinnen und Akteure der Außer-Haus-Verpflegung der Öko- Modellregionen in Niedersachsen:

Stadt Hannover, Landkreise Goslar, Hameln, Holzminden und Oldenburg, Bezirksstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal

Aus diesen Regionen insbesondere:

  • Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Öko-Modellregionen-Managerinnen und -Manager und Verantwortliche
  • Entscheiderinnen und Entscheider aus Verwaltung und Politik sowie ausschreibende Stellen, Verantwortliche für Verpflegung und Beschaffung
  • Wirtschafts-, Betriebs- und Küchenleitungen sowie Einkäuferinnen und Einkäufer der Gemeinschaftsgastronomie
  • Inhaberinnen und Inhaber, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer und Küchenleitungen aus Cateringunternehmen
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und weitere Interessierte

Programm

  • 10:45 Uhr: Zoom-Einwahl
  • 11:00 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Dirk Adomat, Landrat des Landkreises Hameln-Pyrmont)
    (Heike Hanisch, Geschäftsführerin Umweltzentrum Hannover e.V.)
    (Eva Schlüter, Projekt BioBitte, a’verdis, Münster)
  • 11:30 Uhr: Impulsvorträge inklusive Fragen und Diskussion
    - Einführung
    Öko-Modellregionen in Niedersachsen und Deutschland
    (Heike Hanisch, Umweltzentrum Hannover e. V.)
    - Mehr Bio in der Kita- und Schulverpflegung
    Grundlagen, Strategien, Hürden und Erfolgsfaktoren
    (Katharina Koch, a’verdis, Münster)
    - Nachhaltige Beschaffung von Lebensmitteln und Catering-Dienstleistungen
    Kommunale Möglichkeiten für mehr Bio in der Außer- Haus-Verpflegung – Erfahrungen und Praxisbeispiele
    (Rainer Roehl, a’verdis, Münster)
  • 13:00 Uhr: Pause
  • 13:30 Uhr: Themenschwerpunkt Vergabeverfahren mit anschließender Diskussion
    - Der Rechtsrahmen für eine nachhaltige Beschaffung in Kommunen
    Ausschreibungen gut und rechtssicher formulieren
    (André Siedenberg, Rechtsanwalt für Vergaberecht, Düsseldorf)
    - Diskussion und Austausch
    mit allen Teilnehmenden
    (André Siedenberg und Rainer Roehl)
  • 14:30 Uhr: Zusammenfassung, Fazit und Ausblick
    Was ist möglich in der Zukunft?
    (Heike Hanisch, Umweltzentrum Hannover e.V.)
  • 15:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Moderation: Eva Schlüter, a‘verdis

Die Inhalte dieser Seite finden Sie auch hier im Veranstaltungsflyer (PDF-Dokument).

Termin

6. Juli von 11:00 bis 15:00 Uhr.

Ort

Online via Zoom

Veranstaltende

Veranstalter vor Ort sind a’verdis für die Initiative BioBitte in Kooperation mit dem Umweltzentrum Hannover e. V. sowie in Zusammenarbeit mit der Öko-Modellregion Hameln-Pyrmont.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 30. Juni per Online-Anmeldung an.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Eva Schlüter unter eva.schlueter@a-verdis.com.

Teilnahmegebühren

Dieses Angebot ist kostenfrei. Es entsteht keine Teilnahmegebühr.

BioBitte — Die Initiative für mehr Bio in öffentlichen Küchen – wird im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt. Mit passenden Angeboten unterstützt BioBitte Akteure aus Politik, Verwaltung und Praxis dabei, den Anteil ökologisch erzeugter Produkte in der öffentlichen Verpflegung zu erhöhen.

Nach oben
Nach oben