Termindetails

BioBitte: Mehr Bio für öffentliche Küchen in der Bio-Musterregion Biberach

Initialveranstaltung

Die Bio-Musterregion Biberach hat sich zum Ziel gesetzt, die ökologische Land- und Lebensmit-telwirtschaft vor Ort zu stärken und zum Wohl der ganzen Region weiter auszubauen. Dafür spielt der Einsatz von Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung eine zentrale Rolle – also zum Beispiel in Schulen, Kitas, Kliniken oder in den Kantinen der Verwaltung. Bei dieser Veranstaltung können Sie sich dazu praxisnah informieren und austauschen. In einer Schlussrunde wollen wir gemein-sam mit Ihnen ausloten, was die nächsten Schritte sein könnten, um dieses Thema in der Region weiter voranzubringen.

Praxisnahe Informationen

Wie können politische Beschlüsse (auf Ebene der Landkreise, Städte und Gemeinden) dazu bei-tragen, mehr Bio in die Gemeinschaftsverpflegung zu bringen? Welche Möglichkeiten bietet das Vergaberecht, bei Ausschreibungen Bio-Kriterien zu verankern? Welche Erfahrungen gibt es dazu bereits? Und wie kann es in den Küchen auch bei knappen Budgets gelingen, (regionale) Bio-Produkte auf die Teller zu bringen? Kompetente Referentinnen und Referenten geben Ihnen dazu Tipps aus der Praxis:

Die Veranstaltung eröffnet der Erste Landesbeamte Walter Holderried, Dezernent für Bauen, Umwelt und Ländlichen Raum im Landratsamt Biberach mit einer Video-Botschaft.

Die Regionalmanagerin Hilde Straub erläutert, warum Bio in der Gemeinschaftsverpflegung ein wichtiger Schwerpunkt für die Entwicklung der Bio-Musterregion Biberach darstellt.

Andreas Greiner, langjähriger Berater für eine nachhaltige Außer-Haus-Verpflegung, nennt Stra-tegien, Erfolgsfaktoren und Praxisbeispiele für mehr Bio-Produkte in Großküchen.

Katharina Eckel, Regionalmanagerin der Bio-Musterregion Ravensburg, beschreibt aus erster Hand, wie der dort gefasste Beschluss für "50 Prozent Bio bis 2030" umgesetzt wird.

Jürgen Miller ist Bereichsleiter Verpflegung und Catering in der soeben biozertifizierten Küche der Stiftung KBZO. Unter anderem werden Schulen und ein Kindergarten mit Mittagessen beliefert.

Teilnehmende

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger wie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Landrätinnen und Landräte sowie Stadt- und  Gemeinderätinnen und -räte
  • die für die Verpflegung beziehungsweise Beschaffung verantwortlichen Personen in den kommunalen Verwaltungen und bei freien Trägern
  • Küchenleitungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung

Programm

  • 14:00 Uhr: Begrüßung
    (Erster Landesbeamter Walter Holderried)
  • 14:10 Uhr: Vorstellungsrunde und Informationen zum Ablauf
    (Moderator Stefan Flaig, Ökonsult GbR)
  • Impulsvorträge
  • 14:30 Uhr: Bio in der Gemeinschaftsverpflegung – ein Schwerpunkt für die Bio-Musterregion
    (Hilde Straub, Regionalmanagerin)
  • 14:50 Uhr: Mehr Bio in öffentlichen Küchen: Argumente, Strategien, Praxisbeispiele
    (Andreas Greiner, Ökonsult GbR)
  • 15:20 Uhr: Landkreis Ravensburg: 50 Prozent Bio bis 2030 –  Erfahrungen aus einer Bio-Musterregion
    (Katharina Eckel, Regionalmanagerin Bio-Musterregion Ravensburg)
  • 15:50 Uhr: Fragen und Diskussion
    (Moderation: Stefan Flaig)
  • 16:10 Uhr: Kaffee-Pause
  • Umsetzung in der Praxis und Diskussion
  • 16:30 Uhr: Praxisbericht zum Einsatz von Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung
    (Jürgen Miller, Leiter Verpflegung und Catering, Stiftung KBZO)
  • 16:55 Uhr: Die nächsten Schritte in der Region
    Ihre Statements und Vorschläge
    (Moderation: Stefan Flaig)
  • 17:30 Uhr: Schlussworte und Ausblick
    (Andreas Greiner und Hilde Straub)
  • 17:40 Uhr: Evaluation: Ihr Feedback
    Umfrage
  • 17:45 Uhr: Ende der Veranstaltung   

Die Inhalte dieser Seite finden Sie auch hier im Veranstaltungsflyer (PDF-Dokument).

Termin

13. Oktober 2022 14:00 bis 17:45 Uhr

Ort

Kleiner Sitzungssaal im Landratsamt
Rollingstraße 9
88400 Biberach

Veranstaltende

Veranstalter vor Ort ist die ÖKONSULT GbR in Zusammenarbeit mit der Bio-Musterregion Biberach.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 5. Oktober 2022 oer E-Mail bei der Ökonsult GbR an.

E-Mail: biobitte@oekonsult-stuttgart.de

Fragen zum Programm oder zur Initiative "BioBitte":

Ökonsult GbR
Stefan Flaig

Telefon: 07 11 / 25 51 96 34
E-Mail: biobitte@oekonsult-stuttgart.de
Internet: www.oekonsult-stuttgart.de

BioBitte — Die Initiative für mehr Bio in öffentlichen Küchen – wird im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt. Mit passenden Angeboten unterstützt BioBitte Akteure aus Politik, Verwaltung und Praxis dabei, den Anteil ökologisch erzeugter Produkte in der öffentlichen Verpflegung zu erhöhen.

Nach oben
Nach oben