Termindetails

Futterbau und Weidemanagement in niederschlagsarmen Zeiten

Öko-Wissen für die Praxis

Beschreibung

Eine gute und nachhaltige Futterversorgung der Tiere ist ein wichtiges Fundament in der ökologischen Tierhaltung. Unter Berücksichtigung der letzten Dürrejahre müssen Alternativen und Anpassungen im Weidemanagement und im Futterbau gesucht werden, die trotz Wassermangel eine optimale Fütterung der Tiere gewährleisten. Fokus wird hier auf große Wiederkäuer gelegt.

Mit Dr. Edmund Leisen werden Weideflächen des Bioland Landwirtschaftsbetriebs Carolin Stumpf begutachtet. Dr. Edmund Leisen vom Öko-Team der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen betreut seit 29 Jahren ein Netzwerk mit 1.530 Betrieben, davon 104 in den neuen Bundesländern. Schwerpunkte: Grünland, Klee- und Luzernegras, Weidesysteme, Fütterung, Gesundheit. Der Betrieb der Familie Stumpf umfasst circa 300 Hektar Land, davon 50 Hektar Grünland und es werden 60 Milchkühe gehalten.

Auf ausgesuchten Flächen wird eine gemeinsame Grünlandbonitur durchgeführt. Es wird ausgewertet, wie die Weideflächen durch den Sommer gekommen sind und diskutiert, wie eine weitere Bewirtschaftung aussehen kann. Klimatisch angepasste Futterpflanzen, ihre Wertigkeit für große Wiederkäuer und sinnvolle Maßnahmen bei Trockenheit werden besprochen. Außerdem werden Empfehlungen für Neuansaaten getroffen.

Programm

  • 10:00 Uhr: Begrüßung
    (Sebastian Woskowski)
  • 10:30 - 11:00 Uhr: Vorstellung des Landwirtschaftsbetriebs Carolin Stumpf
    (Carolin Stumpf)
  • 11:00 - 12:30 Uhr: Grünlandbonitur und Auswertung
    (Dr. Edmund Leisen)
  • 12:30 - 13:15 Uhr: Mittagessen
  • 13:15 - 15:30 Uhr: Angepasster Futterbau und Weidemanagement für große Wiederkäuer
    (Dr. Edmund Leisen)
  • 15:30 - 16:00 Uhr: Evaluation und Verabschiedung
    (Sebastian Woskowski und Dr. Edmund Leisen)

Wir bitten darum, an wetterfeste und warme Kleidung zu denken.

Moderation: Lina Offergeld, Fachberatung Schafe und Ziegen, Bioland e.V.

Referentinnen und Referenten:

Dr. Edmund Leisen, Leitbetriebe Ökologischer Landbau, Beratung, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfale

Termin

12. Oktober 2022

Ort

Landwirtschaftsbetrieb Carolin Stumpf
Taltitzer Straße 8 b
08527 Plauen

Veranstalter

Bioland Beratung GmbH in Kooperation mit Gäa e.V.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 5. Oktober 2022 bei Sebastian Woskowski, Bioland-Beratung an: sebastian.woskowski@bioland.de Mobil: 01 51 / 17 12 77 51 oder den Bioland-Veranstaltungskalender.

Vorab-Feedback: Welche Themen interessieren Sie besonders? Teilen Sie es bei Ihrer Anmeldung mit!

Kosten

Keine, da diese Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmenden getragen.

Die Veranstaltung findet unter den zu dem Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln Sachsens statt.

Nach oben
Nach oben