Service


13.06.2019

Nachhaltige Sortimente im Naturkostfachhandel – Seminar zu Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln in Uplengen

Seminar für Inhaberinnen und Inhaber, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

Beschreibung

Argumente für die Steigerung von Beratungsqualität im WPR-Bereich

Viele Bio-Kundinnen und -Kunden kaufen ökologische Produkte, weil ihnen Umweltschutz wichtig ist. Grundlage ist dabei das Verbrauchervertrauen und die Glaubwürdigkeit des Gesamtsortiments hinsichtlich umweltschonender Herstellung, Gentechnikfreiheit und Nachhaltigkeit. Gerade Viel-Käuferinnen und -Käufer erwarten eine hohe Beratungsqualität und Hintergrundwissen.

Am Beispiel Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel und der Einzelhandels-Sortimentsrichtlinien für den Produktbereich geht es in diesem Seminar darum, Produktanforderungen und zentrale Standards für Wasch-und Reinigungsmittel kennen zu lernen, die sich an oben genannten Kernforderungen orientieren.

Datum

13. Juni 2019

Ort

sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 19 
26670 Uplengen
Webseite: www.sodasan.com

Veranstalter

BNN eV
Michaelkirchstraße 17/18 
Berlin 10179
E-Mail: kontakt@n-bnn.de
Webseite: www.n-bnn.de

Ansprechpartner

Brigitte Wallis
E-Mail: wallis@n-bnn.de
Telefon: 030 / 847-1224-64
Fax: 030 / 847-1224-54

Programm

09:00 bis 13:00 Uhr, mit Betriebsbesichtigung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Einblick in zentrale Standards im Bereich Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel, die ein qualitatives Bio-Lebensmittelsortiment sinnvoll ergänzen können. input-Vorträge ermöglichen einen ganzheitlichen Überblick zu den Nachhaltigkeitsleistungen (inklusive Rohwarenbezug), eine Exkursion gibt praktischen Einblick in die Produktion.

Die Veranstaltung findet bei der Sodasan Wasch- und Reinigungsmittel GmbH statt, die konsequent von der Herstellung bis zum Abwasser eine ökologische Biografie der Produkte verfolgt. Die Produkte werden durch unabhängige Kontrollstellen geprüft und zertifiziert. Außerdem arbeitet das Unternehmen atomstromfrei und produziert CO2-Neutral, die Produkte sind enzym- und gentechnikfrei.

Anmeldung

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung bis 06.06.2019 das Anmeldeformular oder die Online-Anmeldung.

Kosten

Das Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Die Teilnahme ist kostenfrei.

Für nicht förderfähige Kosten wird eine Pauschale von 15,00 Euro (netto=brutto) erhoben.