Service


21.05.2019

Nachhaltiger Konsum für biologische Vielfalt in Landwirtschaft und Ernährung

Veranstaltung für Praktikerinnen und Praktiker

Beschreibung

Was kann dazu beitragen, selten gewordene Nutzpflanzen wieder vermehrt anzubauen und gefährdete Nutztierrassen zu halten? Wie können Produkte dieser Pflanzen und Tiere stärker in den Fokus der Verbraucherinnen und Verbraucher gelangen, um die Nachfrage zu erhöhen? Welche Rolle spielt dabei der Handel? Welchen Beitrag können die Erzeugerinnen und Erzeuger leisten? Und wo ist Zusammenarbeit dringend nötig?

Diese Fragen werden am 21. Mai im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und diskutiert. Gemeinsam sollen Lösungen entwickelt werden, wie die biologische Vielfalt von Nutzpflanzen und Nutztieren im Anbau, in der Vermarktung und im Konsum gefördert werden kann. Dazu werden auch Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, landwirtschaftlicher Praxis, Handel und Erhaltungsinitiativen von ihren Erfahrungen bei der Vermarktung dieser "Vielfaltsprodukte" berichten.

Die Leuchtturm-Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist ein Beitrag zur Umsetzung des "Nationalen Programmes für Nachhaltigen Konsum" der Bundesregierung.

Weitere Informationen zum "Nationalen Programm für nachhaltigen Konsum" der Bundesregierung sowie zum Nationalen Netzwerk Nachhaltiger Konsum finden Sie unter www.k-n-k.de.

Programm und Anmeldung

Bei Interesse finden Sie hier das Programm zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.

Termin

21. Mai 2019 von 12:30 bis 16:30 Uhr

Ort

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),
Wilhelmstraße 54,
10117 Berlin

Veranstalter

  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)