Service


14.03.2019

Praktikertag: Aufbau einer Bio-Hofmolkerei und Erzeugung von hochwertiger Biomilch

Veranstaltung für Erzeugerinnen und Erzeuger

Beschreibung

Hochwertige Biomilch fängt immer mit gutem Futter an. Besonders die Chlostridien bereiten Rohmilch-Käsereien am meisten Schwierigkeiten. Wie sich der Chlostridienbesatz des Futters nachhaltig deutlich reduzieren lässt erfahren Sie auf dieser Veranstaltung. Wird Milch zu Käse verarbeitet, mindern Käsefehler die Produktivität der Käseherstellung erheblich. Eine fehlerfreie Herstellung ist im Biobereich deutlich schwieriger. Vermeidungskonzepte und Lösungswege werden für die Rohmilcherzeugung und für die Herstellungstechnologie vorgestellt und diskutiert. Da der Aufbau einer Hofmolkerei mit erheblichen Kosten verbunden ist, sollte die Vermarktung im Vorfeld analysiert werden. Worauf hierbei zu achten ist, wird ihnen Irene Leifert vorstellen.

Programm

  • 10:00 Uhr: Begrüßung
    (Otto Volling)
  • 10:15 - 11:00 Uhr: Erzeugung von hochwertigen Biogrundfuttermitteln zur Reduzierung der Chlostridien-Aufnahme in der Fütterung
    (Otto Volling, Bioland Beratung)
  • 11:00 - 12:00 Uhr: Käsefehler und ihre Ursachen
    (Dr. Volker Krömker, Hochschule Hannover)
  • 12:00 - 13:00 Uhr: Prozesssicherheit Käserei/Wahl der richtigen Käserei-Kulturen
    (Insa Petersen, ip-ingredients)
  • 13:00 - 14:00 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 - 14:45 Uhr: Direktvermarktung von Bio-Milch- und -Molkereiprodukten
    Einstieg in die Milchverarbeitung – Anforderungen, Chancen und Ausbau
    (Irene Leifert, Unternehmensberatung)
  • 14:45 - 15:00 Uhr: Fahrt zur Eilter Bauernkäserei
  • 15:00 - 16:00 Uhr: Besichtigung der Eilter Bauernkäserei, Vorstellung der Vermarktung mit anschließender Besichtigung der Wasserbüffel
    (Claudia Bullmann, Eilter Bauernkäserei)
  • 16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

14.03.2019

Ort

Hotel-Restaurant Aller-Hof
Lindenallee 4
27336 Frankenfeld

Veranstalter

Bioland Beratung GmbH
Moderation: Otto Volling

Kosten

Keine, da dieser Praktikertag Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmenden getragen.

Anmeldung und Kontakt

Bitte melden Sie sich bis 07.03.2019 mit dem Anmeldeformular an unter:

E-Mail: tagungsbuero@bioland.de
Fax: 04262 / 959050