Service


22.05.2019

Seminar für Tiergerechte Haltungssysteme und Tierwohl in der Geflügelhaltung in Kyllburg

Die Tierhaltung, besonders die tiergerechte Haltung von Geflügel, steht immer häufiger im Fokus gesellschaftlicher Diskussionen. Das Interesse der Verbraucherinnen und Verbraucher an Produkten aus tiergerechter Haltung nimmt stetig zu.

Als Betriebsleiterin oder Betriebsleiter müssen Sie sich den Anforderungen des Marktes stellen und Ihren eigenen Weg finden. Wichtig dabei ist, aktuelle Veränderungen zu verfolgen und zu überlegen, was für Ihren Betrieb eine angemessene Entwicklung sein kann. Der Schritt in eine tiergerechtere Haltung mit einer speziellen Vermarktungsart kann eine Möglichkeit sein. Das zweitägige Weiterbildungsseminar bietet Geflügelhalterinnen und Geflügelhaltern, aber auch Beraterinnen und Beratern, Lehrkräften und Tierärztinnen und Tierärzten praxisnahe Informationen zum Thema "Tiergerechte Haltungssysteme" unter anderem mit den Aspekten Tierschutz, Umweltschutz, nachhaltige, regionale Wertschöpfung. In Kleingruppen werden Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis bearbeitet. Auch der Besuch eines Praxisbetriebes gewährt intensive Einblicke. Zudem ist das Seminar eine gute Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Berufskollegen und -kolleginnen, Beraterinnen und Beratern und Marktpartnerinnen und -partnern.

Datum

22. Mai 2019 - 23. Mai 2019

Ort

Bildungs- und Freizeitzentrum Stiftsberg
Auf dem Stift 6 
54655 Kyllburg
Webseite: www.stiftsberg.de

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51 
67098 Bad Dürkheim
E-Mail: seminare@fibl.org
Webseite: www.fibl.org

Ansprechpartner

Gundula Jahn
E-Mail: gundula.jahn@fibl.org
Telefon: 06322 / 98970 - 220
Fax: 06322 / 98970 - 1

Programm

Mittwoch, 22. Mai 2019

  • 09:30 Uhr: Begrüßung, Präsentation Ablaufplan, Vorstellungsrunde
    (Elsa Gerhard, FiBL Projekte GmbH)
  • 10:15 Uhr: Tierschutzlabel bestimmen die zukünftigen
    Haltungssysteme – Beispiele und Anforderungen
    (Erich Seltsam, Gallicon) oder
    (Lena Jakobi, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH))
  • 11:15 Uhr: Tiergerechte Geflügelhaltung, worauf kommt es an?
    – Bedürfnisse der Tiere
    – Tiergerechtheit und tiergerechte Haltungssysteme
    – Optimierung des Managements
    (Erich Seltsam, Gallicon) oder
    (Lena Jakobi, LLH)
  • 12:00 Uhr: Mittagspause
  • 13:00 Uhr: Betriebsbesuch von einem Praxisbetrieb der Region
  • 16:00 Uhr: Kaffeepause
  • 17:30 Uhr: Tiergerechte Geflügelhaltung, worauf kommt es an?
    (Fortsetzung)
    (Erich Seltsam, Gallicon) oder
  • (Lena Jakobi, LLH)
  • 18:00 Uhr: Abendessen
  • 19:30 Uhr: Tiergerechte Geflügelhaltung, worauf kommt es an?
    (Fortsetzung)
    (Erich Seltsam, Gallicon) oder
    (Lena Jakobi, LLH)
  • 20:30 Uhr: Weiterer Gedankenaustausch in gemütlicher Runde

Donnerstag, 23. Mai 2019

  • 08:00 Uhr: Ökonomie in der Legehennenhaltung bei Umstellung auf "tiergerecht" – Ökonomische Bewertung inklusive Tierleistungen und Arbeitswirtschaft
    (Jutta van der Linde, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, LWK NRW)
  • 09:00 Uhr: Strategische Betriebsentwicklung – Entwicklungsprozess am Beispiel von Teilnehmer betrieben planen (Gruppenarbeit)
    (Jutta van der Linde, LWK NRW, Erich Seltsam, Gallicon, Lena Jakobi, LLH)
  • 10:30 Uhr: Kaffeepause
  • 11:00 Uhr: Vorstellung der Ergebnisse im Plenum
  • 12:00 Uhr: Mittagspause
  • 13:00 Uhr: Mobile Stallbaulösungen für die Geflügelhaltung – Gegenüberstellung verschiedener Systeme
    (Jutta van der Linde, LWK NRW)
  • 14:00 Uhr: Kaffeepause
  • 14:30 Uhr: Tiergerecht erfolgreich vermarkten – Vorstellung eines regionalen Markenprogramms
    (Marktakteur)
  • 15:30 Uhr: Nachlese: offene Fragen, weiteres Vorgehen im Betrieb, Abschlussrunde zur Einschätzung des Seminars
  • 16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Die Anmeldung ist über das Anmeldeformular oder unseren Anmeldeservice möglich.

Kosten

Die Seminare werden durch das Bundesprogramm ökologischer Landbau (BÖLN), initiiert vom Bundeslandwirtschaftsministerium, gefördert, so dass ausschließlich Kosten für Unterkunft und Verpflegung anfallen.

Diese sind für dieses Seminar wie folgt:

  • 46,00 Euro für eine Übernachtung (inklusive Frühstück) im Einzelzimmer
  • 50,00 Euro Tagungspauschale für Verpflegung