Service


19.03.2019

Seminar für Tiergerechte Haltungssysteme und Tierwohl in der Schweinehaltung in Osterburg

Veranstaltung für Erzeugerinnen und Erzeuger

Beschreibung

Als Betriebsleiterin oder Betriebsleiter müssen Sie sich den Anforderungen des Marktes stellen und es wird zunehmend an Sie appelliert, Ihre Schweinehaltung den gestiegenen Anforderungen an eine tiergerechtere Haltung anzupassen. Dabei gilt es zu überlegen, welches für Ihren Betrieb die passende Entwicklung sein kann. Welche Maßnahmen erlauben eine tiergerechtere Haltung sowie mehr Tierwohl und sind für Ihren Betrieb umsetzbar? Eine Entlohnung des Mehraufwands ist dabei von existentieller Bedeutung. Das zweitägige Weiterbildungsseminar bietet Schweinehalterinnen und Schweinehaltern, aber auch Beraterinnen und Beratern, Lehrkräften und Tierärtinnen und Tierärzten praxisnahe Informationen zum Thema "Tiergerechte Haltungssysteme" unter anderem mit den Aspekten Tierschutz, Umweltschutz und nachhaltige, regionale Wertschöpfung. In Kleingruppen werden Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis bearbeitet. Auch der Besuch eines Praxisbetriebes gewährt intensive Einblicke. Zudem ist das Seminar eine gute Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Berufskollegen, Beratern und Marktpartnern.

Datum

19. und 20.03.2019

Ort

Landessportschule Osterburg
Arendseer Straße 4 
39606 Hansestadt Osterburg
Webseite: www.lsb-sachsen-anhalt.de

Veranstalter

FiBL Projekte GmbH
Weinstraße Süd 51 
67098 Bad Dürkheim
E-Mail: seminare@fibl.org
Webseite: www.fibl.org

Ansprechpartner

Gundula Jahn
E-Mail: gundula.jahn@fibl.org
Telefon: 06322 / 98970 - 220
Fax: 06322 / 98970 - 1

Programm

Dienstag, 19.03.2019

  • 09:30 Uhr: Begrüßung, Präsentation Ablaufplan, Vorstellungsrunde
    (Gundula Jahn, FiBL Projekte GmbH)
  • 10:15 Uhr: Tierschutzlabel bestimmen die zukünftigen Haltungssysteme – Beispiele und Anforderungen
    (Steffen Döring, Landwirtschaftskammer Niedersachsen)
  • 11:00 Uhr: Tiergerechte Schweinehaltung, worauf kommt es an?
    (Christel Simantke, Beratung Artgerechte Tierhaltung e. V. (BAT))
  • 12:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
  • 13:00 Uhr: Betriebsbesichtigung
  • 16:00 Uhr: Kaffeepause
  • 16:30 Uhr: Wie sind Ställe und Buchten zu strukturieren, um arttypisches Verhalten zu ermöglichen?
    (Rudolf Wiedmann, Tübingen)
  • 18:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen
  • 19:00 Uhr: Wie sind Ställe und Buchten zu strukturieren, um arttypisches Verhalten zu ermöglichen? – Fortsetzung (Rudolf Wiedmann, Tübingen)
  • 21:00 Uhr: Fortsetzung der Diskussionen in gemütlicher Runde

Mittwoch, 20.03.2019

  • 08:00 Uhr: Wie sind Abferkelbuchten zu strukturieren, um freie Abferkelung zu ermöglichen? (Rudolf Wiedmann, Tübingen)
  • 09:30 Uhr: Strategische Betriebsentwicklung – Entwicklungsprozesse am Beispiel von Teilnehmerbetrieben planen (Gruppenarbeit) (Steffen Döring, LWK Niedersachsen und Rudolf Wiedmann, Tübingen)
  • 11:00 Uhr: Kaffeepause
  • 11:30 Uhr: Vorstellung der Gruppenergebnisse im Plenum
  • 12:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen
  • 13:30 Uhr: Tiergerecht erfolgreich vermarkten: Übersicht über verschiedene Vermarktungssysteme
    (N. N.)
  • 14:15 Uhr: Lohnt die Umstellung auf „tiergerecht“? Ökonomische Bewertung inklusive Tierleistungen und Arbeitswirtschaft
    (Steffen Döring, LWK Niedersachsen)
  • 15:15 Uhr: Kaffeepause
  • 15:30 Uhr: Nachlese: Offene Fragen, weiteres Vorgehen im Betrieb, Abschlussrunde
    (Gundula Jahn, FiBL Projekte GmbH)
  • 16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Anmeldung

Die Anmeldung ist über das Anmeldeformular oder unseren Anmeldeservice möglich.

Kosten

Die Seminare werden durch das Bundesprogramm ökologischer Landbau (BÖLN) gefördert vom Bundeslandwirtschaftsministerium, so dass ausschließlich Kosten für Unterkunft und Verpflegung anfallen.

Diese sind für dieses Seminar wie folgt:

  • 50,00 Euro für eine Übernachtung (inklusive Frühstück) im Einzelzimmer
  • 55,00 Euro Tagungspauschale für Verpflegung