Termindetails

Praxis trifft Forschung – ein Netzwerk für Erbsen und Bohnen

Online-Veranstaltung für Praktikerinnen und Praktiker

Beschreibung

Seit fünf Jahren arbeitet das Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne (DemoNetErBo) im Rahmen der bundesweiten Eiweißpflanzenstrategie mit landwirtschaftlichen Demonstrationsbetrieben, mit Forschungs- und Beratungseinrichtungen sowie verschiedenen Partnern entlang der Wertschöpfungskette zusammen an dem Ziel, den Anbau und die Verarbeitung von Erbsen und Ackerbohnen auszuweiten und zu verbessern. Parallel zum Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne werden drängende Fragen zum Anbau und zur Verwertung der Körnerleguminosen in mehreren Forschungsprojekten bearbeitet und darüber neues Wissen generiert.

Gemeinsam mit vielen Akteurinnen und Akteuren aus Praxis und Forschung wollen wir aktuelle Ergebnisse aus dem Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne und den Forschungsprojekten präsentieren. Dazu gehören unter anderem ackerbauliche Einflussfaktoren für einen erfolgreichen Anbau, Biodiversitätsleistungen oder die ökonomische Bewertung des Erbsen- und Ackerbohnenanbaus. Thematisiert werden auch die Herausforderungen bei der Verwendung von Erbsen und Ackerbohnen in Futter- und Lebensmitteln.

Teilnehmende der Online-Veranstaltung haben die Möglichkeit, den Expertinnen und Experten Fragen zu stellen und Diskussionsbeiträge über den Chatraum einfliessen zu lassen. Die Online-Veranstaltung ist in zwei Blöcke von je 2 Stunden unterteilt. Am Vormittag wird es vorrangig Beiträge zum Anbau geben, am Nachmittag werden die Nutzung und Verwertungsmöglichkeiten thematisiert.

Weitere Informationen finden Sie im Programm-Flyer.

Zielgruppe

Praktikerinnen und Praktiker

Programm

  • 09:45 Uhr: Anmeldung + Techniktest
  • 10:00 Uhr: Grußwort
    Dr. Rainer Gießübel
    Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft – Leiter Abteilung 7
  • 10:10 Uhr: Erbse & Ackerbohne - Ergebnisse aus 4 Jahren Praxisuntersuchungen
    Dr. Harald Schmidt, Stiftung Ökologie & Landbau
  • 10:35 Uhr: Wirtschaftlichkeit des Anbaus von Ackerbohnen und Erbsen
    Petra Zerhusen-Blecher, Fachhochschule Südwestfalen
  • 11:00 Uhr: Regulierende Ökosystemleistungen in Fruchtfolgen mit Ackerbohnen und Erbsen
    Nicole Beyer, Universität Göttingen
  • 11:25 Uhr: Sortenvergleich der Ackerbohne in Bezug auf vektorvermittelte Virosen, insbesondere Nanovirus (PNYDV)
    Judith Seeger, Universität Kassel/Witzenhausen
  • 11:50 Uhr: Klimatische Standortevaluierung für den Anbau von Winterackerbohnen
    Dr. Guido Lux, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • 12:15 Uhr: Mittagspause
  • 13:15 Uhr: Aufbau einer Wertschöpfungskette für die Herstellung von Hühnerfutter
    Andreas Huhn, AbL Niedersachsen e.V.
  • 13:40 Uhr: Auswirkungen von Ackerbohnen auf Leistungsparameter von Hühnerrassen mit unterschiedlichem genetischem Hintergrund
    Dr. Reza Sharifi, Universität Göttingen
  • 14:05 Uhr: Aspekte für einen optimierten Einsatz von Körnerleguminosen in der Schweine- und Geflügelfütterung
    Leonie Blume, Universität Kassel/Witzenhausen
  • 14:30 Uhr: Antinutritive und wertgebende Inhaltsstoffe von Erbsen und Ackerbohnen - für jede Nutzungsrichtung etwas dabei
    Prof. Dr. Sascha Rohn, Universität Hamburg
  • 14:55 Uhr: QualiFabaBean - Entwicklung von Verfahren zur Gewinnung sensorisch attraktiver Ackerbohnenproteine
    Maike Föste, Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik
  • 15:20 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

28. Oktober 2020, 10 Uhr bis 15:30 Uhr

Ort

Online-Veranstaltung

Ansprechpartner

Ulrich Quendt
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen
Koordination Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne
34117 Kassel,  Kölnische Straße 48-50
Telefon: +49 561 / 72 99 307
Mobil: +49 171 / 19 76 580
E-Mail: ulrich.quendt@llh.hessen.de

Anmeldung

Bitte melden Sie sich unter der E-Mail-Adresse ulrich.quendt@llh.hessen.de mit Name, Organisation und Ihrer E-Mail-Adresse an. Anmeldeschluss ist der 23.10.2020. Den Zugangslink und Hinweise zur Teilnahme erhalten Sie spätestens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail.

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos und findet online statt.

Hintergrund

Die Veranstaltung wird im Rahmen des modellhaften Demonstrationsnetzwerkes Erbse/Bohne durchgeführt. Ziel des Netzwerkes ist es, den Anbau und die Verwertung von Körnerleguminosen in Deutschland zu verbessern und auszuweiten. Im Netzwerk sind 58 landwirtschaftliche Betriebe beteiligt, die langjährige Erfahrungen im Anbau und der Verwertung von Körnerleguminosen haben. Das Demonstrationsnetzwerk Erbse/Bohne wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen der BMEL Eiweißpflanzenstrategie.

Weitere Informationen unter www.demoneterbo.agrarpraxisforschung.de

Nach oben