Termindetails

Innovative Systeme in der Milchviehhaltung Agroforst und kuhgebundene Kälberaufzucht

Öko-Wissen für die Praxis

Beschreibung

Eine möglichst tiergerechte Haltung, Klimafreundlichkeit in der Landwirtschaft und eine Steigerung der Biodiversität sind Erwartungen, mit denen rinderhaltende Betriebe immer mehr konfrontiert sind.

Die kuhgebundene Kälberaufzucht und die Umsetzung von Agroforstsystemen scheinen interessante Themen in dem Zusammenhang zu sein. Doch wie ist eine kuhgebundene Aufzucht umsetzbar? Und welche Vor- und Nachteile bringt sie mit sich? Agroforst kann eine sinnvolle Maßnahme für die Klimaanpassung als auch den Klimaschutz sein, doch was muss ich beachten bei der Auswahl der Gehölze und bei der Pflanzung?

Die Praktiker Falk Teschemacher (Hof Berg GbR) und Felix Riecken (Rieckens Landmilch) werden von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung der kuhgebundenen Kälberaufzucht und der Agroforstwirtschaft auf der Weide berichten.

Programm

  • 10:00 Uhr: Begrüßung, Vorstellungsrunde
  • 10:15 Uhr: Vorstellung Leitfaden für die kuhgebundene Kälberaufzucht, Vorstellung EIP-Projekt
    (Dr. Otto Volling, Milchviehberater, Bioland e.V. NI/HB)
  • 10:30 Uhr: Betriebsbesichtigung, kuhgebundene Kälberaufzucht mit Falk Teschemacher (Hof Berg GbR)
    (Moderation: Dr. Otto Volling)
  • 12:30 Uhr: Anfahrt Grossbarkau
  • 13:15 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 Uhr: Agroforst auf der Weide: Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten
    (Tobias Hoppe, Agroforstberater, Bioland e.V.)
  • 14:15 Uhr: Betriebsbesichtigung, Agroforstsystem mit Felix Riecken (Rieckens Landmilch)
    (Moderation: Tobias Hoppe, Agroforstberater, Bioland e.V.)
  • 16:45 Uhr: Evaluation
  • 17:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Termin

Donnerstag, 9. Juni 2022, 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort

  • Hof Berg GbR, Dorfplatz 3, 24329 Dannau
  • Rieckens Landmilch, Zum Eichhof 2, 24245 Grossbarkau

Veranstalter

Bioland e.V., GS Rendsburg

Moderation: Dr. Otto Volling, Bioland e.V. NI/HB und Tobias Hoppe, Bioland e.V.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 27. Mai 2022 per Online-Anmeldung oder Fax oder E-Mail an.

Fax: 04 33 1 / 94 38 - 177
E-Mail: info-sh-hh-mv@bioland.de

Vorab-Feedback: Welche Themen interessieren Sie besonders? Teilen Sie es bei Ihrer Anmeldung mit!

Kosten

Keine, da diese Veranstaltung Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmenden getragen.

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben