Service


01.08.2019

Praktikertag: Von der Apfelzüchtung für den Ökoanbau bis zur sicheren Sortenvermehrung

Veranstaltung für Praktikerinnen und Praktiker

Beschreibung

Immer mehr Flächen werden auf ökologischen Obstbau umgestellt, aber gleichzeitig steigen die Anforderungen an die äußere Qualität der Früchte, Lagerfähigkeit und Durchschnittsgeschmack. Viele neue Sorten kommen auf den Markt, doch die meisten davon sind nicht für die ökologischen Anbaubedingen geeignet.

Wie setzen sich Obstzüchtungsprojekte für den ökologischen Obstbau ein, um gesunde Sorten zu entwickeln und den Klimawandel dabei im Blick zu haben? - Anna Zeiser und Dr. Franz Rueß, EIP-Projekt "Robuste Sorten für den Ökoobstbau" und Matthias Ristel, "apfel:gut e.V. ökologische Kernobstzüchtung" werden uns Antworten geben können.

Welche Erfahrungen gibt es mit der Zulassung neuer Sorten, – und welche Anforderungen stellen sich an die Weitergabe und Vermehrung des Pflanzmaterials? Fr. Dr. Zimmermann vom LTZ wird in ihrem Vortrag auf die Ziele der Anbaumaterialverordnung eingehen, sowie den Ablauf der Virusfreimachung erklären. Im praktischen Teil der Veranstaltung besuchen wir die Sortenzüchtungsquartiere, sowie den Sortenkontrollgarten und den Mutter Reisergarten vor Ort.

Programm

  • 09:00 - 09:30 Uhr: Begrüßung, Einführung
    (Dr. Franz Rueß, Inde Sattler)
  • 09:30 - 10:15 Uhr: Anforderungen der AGOZV, sowie Ablauf der Virusfreimachung
    (Frau Dr. Zimmermann, LTZ)
  • 10:15 - 10:45 Uhr: Ablauf und Erfahrungen bei der Zulassung neuer Apfelsorten / Sortenschutz in Deutschland
    (Dr. Franz Rueß)
  • Kurze Pause
  • 11:00 - 12:00 Uhr: Ökologische Obstzüchtung im apfel:gut e.V. Projekt
    (Matthias Ristel)
  • 12:00 - 13:30 Uhr: Mittagspause
  • 13:30 - 14:30 Uhr: Ergebnisse aus dem EIP Projekt "Robuste Sorten für den Öko-Obstbau"
    (Anna Zeiser, Dr. Franz Rueß)
    Verkostung neuer Apfelfrühsorten
    Rundgang durch die Sortenzüchtungsquartiere und den Sortenkontrollgarten
  • 16:00 - 16:30 Uhr: Kaffee und Kuchen
  • Ab 16:30 Uhr: Besuch des Mutter Reisergartens und Ende der Veranstaltung

Termin

1. August 2019

Ort

Obstversuchsgut Heuchlingen in 74177 Bad Friedrichshall,
Obstgut Heuchlingen 2

Veranstalter

Bioland Beratung GmbH

Moderation: Philipp Haug, Föko

Kosten

Keine, da dieser Praktikertag Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN), initiiert und finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages ist. Fahrtkosten und Verpflegung werden von den Teilnehmern getragen.

Es wird bei einem Cateringservice bestellt und mit einem Essensbeitrag von etwa 20 Euro pro Person gerechnet.

Anmeldung und Kontakt

Bitte melden Sie sich bis 25.07.2019 mit dem Anmeldeformular an unter:

bei Inde Sattler, info@apfel-gut.org, Tel.: 04627 1840121