Service


29.08.2019

Angewandte Lebensmittelhygiene im Naturkosteinzelhandel

Veranstaltung für Inhaberinnen und Inhaber, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Azubis aus dem Naturkostfachhandel

Lebensmittelhygiene ist ein zentraler Punkt in der kundenorientierten Ausrichtung eines Naturkostfachhandels. In diesem Zusammenhang bewegen Kundinnen und Kunden Fragen wie:

  • Welchen Gesamteindruck macht meine Einkaufsstätte auf mich?
  • Welchen äußeren Eindruck macht das Personal?
  • Wie werden Bedienungsvorgänge abgewickelt?
  • Wie ansprechend und "appetitlich" ist das Erscheinungsbild der einzelnen Abteilungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?
  • Wie gepflegt wirken vorverpackte Produkte? Insbesondere an Frischtheken haben diese Aspekte ein erhebliches Gewicht.

Datum

29. August 2019

Ort

NATURKOST KONTOR BREMEN GmbH
Im Frischezentrum (Großmarkt Bremen) Am Waller Freihafen 1 
28217 Bremen
Webseite: www.naturkost-kontor.de

Veranstalter

BNN eV
Michaelkirchstraße 17/18 
10179 Berlin
E-Mail: kontakt@n-bnn.de
Webseite: www.n-bnn.de

Ansprechpartner

Brigitte Wallis
E-Mail: wallis@n-bnn.de
Telefon: 030 / 847-1224-64
Fax: 030 / 847-1224-54

Programm

13:00 - 17:00 Uhr

Besprochen werden konkrete Fragen aus dem Berufsalltag wie:

  • Wie befüllen Sie von Kunden mitgebrachte Gefäße richtig?
  • Warum sollte im Verkauf kein Schmuck getragen werden?
  • Wann sind Einweghandschuhe nicht mehr hygienisch?
  • Darf die Kundschaft auf die Personaltoilette?
  • Überleben Salmonellen bei Tiefkühltemperaturen?


Darüber hinaus erhalten Sie viele wertvolle Tipps zur Umsetzung des Hygienerechts in Ihrem Betrieb. In der Praxis bewährte Schritte und Problemlösungen zur korrekten Erfüllung des Lebensmittelhygiene-Rechts, die Sie direkt in Ihren Arbeitsalltag übernehmen können, werden eingehend vorgestellt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 22.08.2019 mit dem Anmeldeformular an.

Kosten

Das Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Die Teilnahme ist kostenlos.

Für nicht förderfähige Kosten wird eine Pauschale von 15,00 Euro (netto=brutto) erhoben.