Service


24.09.2019

Seminar: "Wasser ist das wesentliche Element des Lebens." bei der Preussenquelle

Veranstaltung für Inhaberinnen und Inhaber, Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Azubis aus dem Naturkostfachhandel.

Datum

24. September 2019

Beschreibung

Mineralwasser ist im Naturkostfachhandel oft immer noch erklärungsbedürftig. Dabei unterscheiden sich nachhaltige Wässer teils ganz erheblich von dem, was im konventionellen Handel angeboten wird: Was sind die Besonderheiten bei der Gewinnung? Was zeichnet ein Mineralwasser aus? Wie kann ein Mineralwasser bio zertifiziert werden? Gibt es Unterschiede zur herkömmlichen Gewinnung?

Ganz aktuelles Thema ist derzeit zudem Plastikmüll und Verpackung. Das wirft bei Getränken natürlich die Fragen auf: Glas oder Plastik? Mehrweg oder Einweg?

Eine Betriebsbesichtigung bei der Preussenquelle und eine Besichtigung der Quelle gibt praktische Einblicke in die Arbeitsabläufe eines Unternehmens, das für die Entwicklung in seiner Region zentrale Bedeutung hat.

Ort

Rheinsberger Preussenquelle GmbH
Zur Preussenquelle 5 
16831 Rheinsberg
Webseite: www.preussenquelle.de

Veranstalter

BNN eV
Michaelkirchstraße 17/18 
10179 Berlin
E-Mail: kontakt@n-bnn.de
Webseite: www.n-bnn.de

Ansprechpartner

Brigitte Wallis
E-Mail: wallis@n-bnn.de
Telefon: 030 / 847-1224-64
Fax: 030 / 847-1224-54

Programm

  • 10:00 - 13:00 Uhr: Vorträge:
    - Was sind die besonderen Merkmale bei Gewinnung und Abfüllung, die Kundschaft interessieren?
    - Welche Kriterien gelten für bio – zertifiziertes Mineralwasser?
    Glas oder Plastik? Mehrweg oder Einweg?
    Betriebsbesichtigung Rheinsberger Preussenquelle
  • Circa 13:00 - 13:30 Uhr: Mittagessen
  • 13:30 - 14:30 Uhr: Besichtigung der Quelle
  • 14:30 - 17:00 Uhr: Vortrag:
    Die Nachhaltigkeitsleistungen ökologisch wirtschaftender Unternehmen am Beispiel der Preussenquelle GmbH (Themen: Regionalität, internes Umweltmanagement, Bedeutung des Naturkostfachhandels)

Anmeldung

Bitte nutzen sie das Anmeldeformular bis zum Anmeldeschluss am 17.09.2019.

Kosten

Das Seminar wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Für nicht förderfähige Kosten wird eine Pauschale von 30,00 Euro (netto=brutto) erhoben.