Termindetails

Kreislaufwirtschaft: So gelingt es in den Unternehmen

Veranstaltung für Interessierte aus dem Bereich der Lebensherstellung

Beschreibung

Die Plastikkrise hat längst die Wirtschaft erreicht. Ob kritische Nachfragen von Kundinnen und Kunden oder Forderungen von politischer Seite – die Hersteller müssen heute das Thema Verpackung ganz anders unter die Lupe nehmen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen der EU-Kommission zur Kreislaufwirtschaft (circular economy package) sind hier ein wichtiger Anhaltspunkt. "Vermeiden, verringern, verwerten" ist die Devise im Bereich Verpackung. Mehr Recycling (auch von Altplastik aus dem post-consumer Bereich) ist eines der maßgeblichen Konzepte, um den Ressourceneinsatz zu verringern und den Wert der Materialien möglichst lange im Kreislauf zu erhalten. Gerade im Bereich Lebensmittelverpackungen, die meist nur einmalig verwendet werden und dies gegebenenfalls bei einer sehr kurzen Einsatzzeit, ist die Wiederverwertung der Materialien von großer Bedeutung. Auf der anderen Seite haben Lebensmittel aber auch besondere Ansprüche an Schutzfunktion und Erhalt der Qualität.

Im Rahmen der gemeinsamen Tagung steht die aktuelle politische Ausrichtung der Kreislaufwirtschaft und konkrete Gelingensbeispiele aus der Wirtschaft auf der Agenda. Dabei geht die Tagung Fragen wie zum Beispiel "Wie funktioniert Recycling in den unterschiedlichen Systemen in Deutschland tatsächlich?", "Wann ist eine Verpackung recyclingfähig?" oder "Was hat es mit der Öko-Design-Vorgabe auf sich?" nach. Auch der Austausch untereinander und mit Unternehmen der Verpackungs- und Recycling-industrie kommt nicht zu kurz.

Programm

  • 09:00 Uhr: Registrierung und Begrüßungsimbiss
  • 09:45 Uhr: Begrüßung und Einführung
    (Dr. Katharina Reuter UnternemensGrün e.V.)
    (Dr. Alexander Beck, AöL e.V.)
  • 10:00 Uhr: Eröffnungsrede
    (Martin Stasek, Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland)
  • 10:30 Uhr: "Politik & Circular Economy – was fordert die nachhaltige Wirtschaft in Brüssel?"
    (Arthur ten Wolde, CEO Ecopreneur.eu, Mitglied der European Circular Economy Stakeholder Plattform)
  • 10:50 Uhr: "Zentrale Umsetzungshebel für die Kreislaufwirtschaft in Deutschland."
    (Dr. Henning Wilts, Wuppertal-Institut)
  • 11:10 Uhr: "Recyclingströme in Deutschland, Herausforderungen in der Praxis."
    (Herwart Wilms, Geschäftsführer Remondis SE & Co. KG)
  • 11:30 Uhr: Kaffeepause
  • 11:45 Uhr: Kreislaufwirtschaft zwischen politischem Anspruch und unternehmerischer Wirklichkeit
    Panel mit:
    (Eveline Lemke, Thinking Circular ®)
    (Arthur ten Wolde, CEO Ecopreneur.eu, member of European Circular Economy Stakeholder Platform)
    (Dr. Henning Wilts, Wuppertal-Institut)
    (Herwart Wilms, Remondis GmbH)
    Moderation: Dr. Katharina Reuter UnternehmensGrün e.V.
  • 13:00 Uhr: Mittagspause mit Imbiss und Zeit für Gespräche
  • 14:00 Uhr: Stimmen aus der Wirtschaft: Pecha Kucha
    1. Recyclat & Food-packaging – wie passt das zusammen?
    (Marie-Sophie Vorbrodt, Corporate Communications Manager bei Share GmbH)
    2. Bioplastik – Lösung oder Problem?
    (Axel Kaiser, Gründer und Geschäftsführer bei DENTTABS)
    3. Life cycle analysis (LCA) in der Praxis
    (Eveline Lemke, Gründerin CEO bei Thinking Circular ®)
    4. Cradle2Cradle-Verpackungen aus Post-Consumer-Recyclat
    (Timothy Glaz, Leiter Corporate Affairs bei Werner & Mertz)
    5. Marktplatz für Plastik-Recycling
    (Christian Schiller, Gründer und CEO von Cirplus)
    6. Zero Waste in der Gastronomie
    (David Johannes Suchy, Gründer und Geschäftsführer bei Frea)
    7. Wie sinnvoll ist der Einsatz von PET Recyclat in Lebensmittel- und Kosmetikverpackungen?
    (Peter Désilets, Geschäftsführer bei pacoon GmbH)
  • 14:45 Uhr: Stationen mit den Impulsgeberinnen und Impulsgebern zu deren Ansätzen, Möglichkeit zu B2B-Gesprächen & Austausch
  • 15:45 Uhr: Interview-wrap up mit den Impulsgeberinnen und Impulsgebern sowie den Veranstalterinnen und Veranstaltern
    (Moderation: Dr. Katharina Reuter, Dr. Alexander Beck)
  • 16:00 Uhr: abschließender Austausch bei Kaffee und Tee

Termin

13.05.2020, Uhrzeit: 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Ort

Landesvertretung Baden-Württemberg
Tiergartenstraße 15
10785 Berlin

Veranstalter

  • AöL - Die Öko-Lebensmittelhersteller
  • UnternehmensGrün - Bundesverband der grünen Wirtschaft

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis 30.04.2020 mit dem Anmeldeformular bei Luise.vonhutten@aoel.org an.

Termin melden:

Sie bieten Veranstaltungen für verarbeitende Ökobetriebe an und wollen diese hier veröffentlichen?

Bitte nutzen Sie unser Meldeformular.

Nach oben