Service


18.06.2019

BÖLW-Fachgespräch – Reinigung und Desinfektion in der Bio-Verarbeitung: Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze

Das Fachgespräch richtet sich an Wissenschaft, Verarbeitungsunternehmen, Hersteller/Dienstleister im Bereich Reinigung und Desinfektion, Kontrollstellen, Behörden und Verbände.

Beschreibung

Von Herstellern von Biolebensmitteln wird neben der notwendigen Hygiene und Lebensmittelsicherheit zusätzlich ein schonender Umgang mit der Umwelt erwartet. Das schließt auch den Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln ein. Im Rahmen des BÖLN-geförderten Projekts "Umweltfreundliches Reinigungs- und Hygienemanagement in Lebensmittelbetrieben" wurde vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) eine erste Betriebsmittelliste für den Bereich Reinigung und Desinfektion erstellt. Dennoch gibt es Wissenslücken und Herausforderungen, um die anspruchsvollen Reinigungs- und Desinfektionsanforderungen ohne problematische Substanzen zu bewältigen.

Mit Blick auf die neue EU-Öko-Basisverordnung 2018/848, in der künftig eine Liste die zugelassenen Reinigungs- und Desinfektionsmittel für den Bereich der Lebensmittelverarbeitung festlegen wird, veranstaltet der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ein Fachgespräch. Gemeinsam wollen wir den um den Umgang mit Reinigung und Desinfektion in unterschiedlichsten Verarbeitungsunternehmen analysieren, umweltfreundliche Lösungen kennen-lernen und daraus Konsequenzen für die Regeln im neuen Bio-Recht zu ziehen.

Programm

  • 10:30 Uhr: Anmeldung und Begrüßungskaffee
  • 11:00 Uhr: Einführung
    (Dr. Friedhelm v. Mering, BÖLW)
  • 11:10 Uhr: Umweltfreundliches Reinigungs- und Desinfektionsmanagement in der Lebensmittelverarbeitung
    Herausforderungen und Lösungsansätze
    (Prof. Dr. Rohtraud Pichner, Hochschule Fulda, Fachgebiet Mikrobiologie und Lebensmittelhygiene)
  • 11:30 Uhr: Der FiBL-Leitfaden und die FiBL-Betriebsmittelliste für Reinigung und Desinfektion in der Öko-Verarbeitung
    (Marlene Milan, FiBL)
  • 11:45 Uhr: Ergebnisse einer Unternehmens-befragung zu Reinigung und Desinfektion
    (Dr. Alexander Beck, Assoziation Ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL))
  • 12:00 Uhr: Reinigung und Desinfektion in der Lebensmittelverarbeitung
    Erfahrungen von Anbietern von R&D-Lösungen
    (Dr. Christoph Kaub, Wigol W. Stache GmbH)
  • 12:15 Uhr: Diskussion
  • 12:30 Uhr: Mittagspause mit Bio-Büffet
  • 13:15 Uhr: Praxis-Inputs:
    - Fleisch / (N. N. Experte Fleischverarbeitung)
    - Backwaren / (N. N. Experte Backwaren)
    - Tiefkühl-Gemüse / (Rico Kenneweg, Meyer Gemüsebearbeitung GmbH)
    - Milchprodukte / (Ilona Ebel, Upländer Bauernmolkerei GmbH)
  • 14:00 Uhr: Kaffeepause
  • 14:15 Uhr: Diskussion mit Referenten und Teilnehmern
    Reinigung und Desinfektion in der Bio-Verarbeitung – welche Lösungen dienen Umwelt, Unternehmen und den Kunden?
  • 15:45 Uhr: Fazit und Ausblick
    (Dr. Friedhelm v. Mering, BÖLW)
  • 16:00 Uhr: Ende

Termin

Dienstag, 18. Juni 2019 von 11 bis 16 Uhr

Ort

Morgensternhaus
Gerloser Weg 70
36039 Fulda

Veranstalter

BÖLW

Rückfragen stellen Sie bitte unter: veranstaltung@boelw.de

Kontakt

Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
Marienstraße 19-20
10117 Berlin

Telefon: 030 / 28482300
Fax: 030 / 28482309

E-Mail: info@boelw.de
Internet: www.boelw.de

Anmeldung

Bitte nutzen Sie bis 31.05.2019 das Online-Anmeldeformular.

Kosten

Die Veranstaltungsteilnahme ist kostenfrei, für die Bio-Tagungsverpflegung wird eine Pauschale von 45 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhoben, die vor Ort in bar zu entrichten ist.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes "Auf Augenhöhe: Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis der ökologischen und nachhaltigen Land- und Lebensmittelwirtschaft" (2015-2019), gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags im Rahmen des Bundesprogramms ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.

Mehr zum Projekt finden Sie unter www.boelw.de/wissenstransfer.