Verarbeiter


Bionachwuchs finden und erfolgreich einbinden

Logo Traineeprogramm Ökolandbau
Das neue Logo des Traineeprogramms Ökolandbau. Grafik: Traineeprogramm Ökolandbau/BLE

Der Biomarkt ist weiterhin auf Wachstumskurs. Ein zukunftsorientiertes Konzept, um sich als Biounternehmen erfolgreich zu behaupten, ist die Investition in qualifizierte Nachwuchskräfte. Mit dem Traineeprogramm Ökolandbau werden junge Hoch- und Fachhochschulabsolventen für die dynamischen Anforderungen in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft fit gemacht.

Frank Gerriets, Geschäftsführer bei der Organic Services GmbH nahm mit seinem Unternehmen bereits mehrmals in den vergangenen zwölf Jahren als Ausbildungsunternehmen am Traineeprogramm Ökolandbau teil: "Die Biobewegung braucht für die Zukunft Menschen, die über den Tellerrand hinausschauen und sich professionell vernetzen können. Für unser international tätiges Beratungsunternehmen haben wir solche Menschen durch das Traineeprogramm gefunden. Das Traineeprogramm ist seit Jahren unser wichtigstes Instrument in der Mitarbeitergewinnung geworden."

Investieren Sie in die Zukunft

Die Unternehmen profitieren nach dem Traineeprogramm von den hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bereits über gut Kontakte verfügen und wissen, um was es in der ökologischen Wertschöpfungskette geht. In den vergangenen neun Jahren haben über 100 Unternehmen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft als Ausbildungsunternehmen am Traineeprogramm Ökolandbau teilgenommen und so neue Fach- und Führungskräfte gewinnen und einarbeiten können. Dies zeigt sich auch in der Übernahmequote: So bleiben durchschnittlich über 70 Prozent der Trainees nach der Traineezeit bei ihrem Ausbildungsunternehmen, 84 Prozent aller Trainees in der Biobranche.

Training "on & off the Job"

Das Traineeprogramm Ökolandbau ist als Ausbildungsprogramm für junge Hoch- und Fachhochschulabsolventen unter anderem aus den Studiengängen Agrarwissenschaft, Gartenbau, Ernährungswissenschaft, Lebensmitteltechnologie, Betriebswirtschaft und Marketing konzipiert. Die Ausbildung beginnt jährlich am 1. November und dauert zwölf Monate - davon elf Monate "training on-the-job" und 20 Tage Schulungen und Trainings "off-the-job" in Präsenz- und E-Learning-Seminaren.

Vielfältige Ausbildung für die Biobranche

Gruppenarbeit, Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster
Ein wichtiges Element zum gelungenen Einstieg im Unternehmen ist eine gute Betreuung des Trainees am Arbeitsplatz. Die Betreuer werden vielseitig mit einbezogen, hier an einem gemeinsamen Tag in Gruppenarbeit mit Trainees. Foto: Traineeprogramm Ökolandbau/BLE

Das innovative und praxisnahe Ausbildungskonzept des Traineeprogramms Ökolandbau vermittelt fachliche, methodische und unternehmerische Kompetenzen, welche unter anderem durch Projektarbeiten im Tagesgeschäft umgesetzt werden. "Die Ausbildungsschwerpunkte der zentralen Schulungen für die Trainees sind an die aktuellen Branchenbedürfnisse angepasst und werden von hochkarätigen Referenten vermittelt", betont Thomas Fisel, Projektleiter des Traineeprogramms Ökolandbau.

Ein wichtiges Element in der Ausbildung ist auch das jährliche Gemeinschaftsprojekt der Trainees, an dem sie komplexes Projektmanagement in einem großen Team erlernen. So entstanden in den letzten Jahren das Lernspiel oekologisch.punkten, der Dokumentarfilm "Biopioniere erzählen", eine Lerneinheit zu den Grundlagen des Ökolandbaus, Konzepte zu kreativen Werbemitteln für die Biobranche und das Video "Laura erklärt die Zukunft" inklusive Ergebnisberichten mit Statements der Trainees zu Bio 3.0.    

Weitere Informationen zum Traineeprogramm, zur Finanzierung und dem Ausbildungskonzept stehen auf der Internetseite des Traineeprogramms Ökolandbau.

Das Traineeprogramm Ökolandbau

Das Traineeprogramm Ökolandbau wird im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Kontakt für Unternehmen

FiBL Projekte GmbH
Projektbüro Traineeprogramm Ökolandbau
Simone Windhagen
Auf dem Kreuz 58
86152 Augsburg
Tel.: 0821/34680-161
windhagen@soel.de

www.traineeprogramm-oekolandbau.de


Letzte Aktualisierung: 30.09.2015