Verarbeitung


Ökologische Kräuter und Gewürze aus Wildsammlung

Neben dem Einsatz von Kräutern und Gewürzen, welche ökologisch angebaut wurden, gibt es die Möglichkeit diese auch aus Wildsammlung als Zutat für ein Bio-Produkt zu beziehen.

Gemäß Artikel 2 (e) der Öko-Basis-Verordnung (EG) 834/2007gehört Wildsammlung zu pflanzlicher Erzeugung und kann somit biozertifiziert werden.

Dies ist insofern attraktiv, da es einige Wildpflanzen gibt, welche nicht acker- oder gartenbaulich kultiviert werden können. Möchte man diese Kräuter oder Gewürze dennoch in seinem Bio-Produkt einzusetzen, so ist man auf ökologisch zertifizierte Wildsammlung angewiesen.

Die Kontrolle und Zertifizierung übernehmen die privaten Bio-Kontrollstellen in Deutschland. Auch einige der ökologischen Anbauverbände haben Pflanzen aus Wildsammlung in Ihre Richtlinien mit aufgenommen.

Weiterhin gibt es Anbieter von privaten Standards im Bereich der Wildsammlung, wie beispielsweise den Internationalen Standard für die nachhaltige Wildsammlung von Heilpflanzen ISSC-MAP oder FairWild, welcher ebenfalls Kriterien der sozialen Gerechtigkeit und des Fairen Handelns mit einbezieht.

Was genau es bei ökologischer Wildsammlung zu beachten gilt, kann in diesem Beitrag nachgelesen werden.

Letzte Aktualisierung: 05.07.2017