Wasser

Wasser als Zutat in Biolebensmitteln

Grunds√§tzlich ist Trinkwasser f√ľr die Lebensmittelverarbeitung geeignet. Leitungswasser wird im Normalfall die Anforderungen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) erf√ľllen.

Wird das Leitungswasser jedoch durch irgendein Verfahren nachbehandelt, so k√∂nnen Untersuchungen erforderlich werden, ob die Anforderungen der Trinkwasserverordnung an das Wasser noch eingehalten sind. Eine Entscheidung l√§sst sich hier nur im Einzelfall treffen. In Zweifel sollte man sich mit dem zust√§ndigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, denn dieses ist zust√§ndig bis zum Entnahmehahn. F√ľr den Produktionsprozess ist die staatliche Lebensmittel√ľberwachung zust√§ndig.

Wasserbehandlung

Wasser ist ein Hauptbestandteil vieler Lebensmittel und vergleichsweise preisg√ľnstig zu erhalten, weshalb ihm normalerweise wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Seit einigen Jahren werden f√ľr den Haushalt Ger√§te zur "Verbesserung" des Trinkwassers angeboten. Es gibt jedoch keine Studien, die aufzeigen, in welchem Ausma√ü heute Verarbeitungsunternehmen Verfahren zur Nachbehandlung von Trinkwasser eingesetzt werden. Eine bekannte gro√üe B√§ckerei f√ľr √∂kologische Backwaren setzt nach eigenen Angaben erfolgreich speziell bewegtes Wasser zur Teigbereitung ein.

Ausgel√∂st durch Zeitschriftenberichte, Kolleginnen und Kollegen oder Kundenfragen wird manche B√§ckerin und mancher B√§cker veranlasst sein, sich mit der Frage der Wasserbehandlung zu besch√§ftigen. Er wird dabei in der Regel anfangs kaum mehr erfahren, als die Prospekte der Anbieter oder PR-Artikel aussagen. Um wenigstens eine erste Orientierung zu erm√∂glichen, werden hier einige Hinweise gegeben. Zuverl√§ssige Untersuchungen und fundierte Literatur stehen bislang √ľberwiegend f√ľr die im Wasserfach anerkannten Verfahren zur Verf√ľgung.

Verfahren zur Wasser-Behandlung

Zu unterscheiden ist zwischen allgemein anerkannten physikalisch-chemischen Verfahren der Wasser-Aufbereitung und unkonventionellen Verfahren.

Bew√§hrte und anerkannte Verfahren existieren f√ľr Enth√§rtung, Ents√§uerung, Entkeimung sowie die Entfernung von gesundheitssch√§digenden oder geschmacklich st√∂renden Stoffen. Die physikalisch-chemischen Grundlagen dieser Verfahren sind gut erforscht. Solche Verfahren werden seit langer Zeit angewandt. Von Bedeutung sind solche Verfahren insbesondere f√ľr Betriebe mit einer Wasserversorgung aus eigenen Brunnen.

Neben diesen Verfahren werden sehr unterschiedliche Geräte und Systeme angeboten, die hier unter der Bezeichnung "unkonventionelle Verfahren" (Unkonventionelle Verfahren zur Wasser-Behandlung) zusammengefasst werden. Bei den unkonventionellen Verfahren ist zu unterscheiden zwischen solchen Systemen, bei denen eine Wirkung mit naturwissenschaftlich-technischen Verfahren nachgewiesen werden kann und solchen, bei denen das gegenwärtig nicht oder nicht zuverlässig möglich ist.

Letzte Aktualisierung 27.12.2017

Betriebsmittelliste √Ėko-Verarbeitung

Cover Betriebsmittelliste

Aktuelle FiBL-Betriebsmittelliste mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, speziell f√ľr die Gewerke in der Verarbeitung von √Ėkolebensmitteln in Deutschland

Zur Betriebsmittelliste

Schädlinge online bestimmen

Zu den Bestimmungshilfen

Nach oben