Demonstrationsbetriebe


Haaf's Biolandhof

Thomas Haaf
Heute führt Thomas Haaf den Betrieb. Dabei blickt er auf eine 300-jährige
Tradition zurück.

Vielseitiger Familienbetrieb

Der Bioland-Hof im badischen Frankenland, zwischen Würzburg und Tauberbischofsheim gelegen, ist seit 300 Jahren im Besitz der Familie Haaf. Seit 1989 wird er ökologisch bewirtschaftet. Dem heutigen Betriebsleiter Thomas Haaf ist die Produktion von schadstoffarmen, sozial- und umweltverträglichen Lebensmitteln als Beitrag zu einer gerechteren Welternährung ein großes Anliegen. Die Haafs setzen besonders auf die Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe.

Die 2.400 Legehennen im energieautarken Mobilstall sind das wichtige Standbein des Betriebs. Sie bekommen eine hofeigene Futtermischung. Weitere Schwerpunkte sind der Gemüseanbau von Möhren, Roter Bete, und Kartoffeln sowie die Saatgutvermehrung von Getreide und Erbsen.

Marktfrüchte, Getreide und Gemüse werden regional über die Erzeugergemeinschaft vermarktet. Die Eier verkauft Familie Haaf ab Hof und liefert sie an andere Biobetriebe. Über eine Fotovoltaikanlage wird der Großteil des Energiebedarfs des Betriebes abgedeckt.

Für Besuchergruppen wird das Getreide in der hofeigenen Backstube zu Brot und Nudeln verarbeitet. Dort können sie die Verarbeitung von ökologischen Lebensmitteln live miterleben. Es gibt verschiedene Erlebnisangebote, wie beispielsweise "Unkräuterführungen". Außerdem bietet der Hof Projekte für Kindergärten und Schulen an.


Zahlen - Daten - Fakten

Arbeitskräfte

Betriebsleiter, mitarbeitende Familienangehörige, eine Praktikantin / ein Praktikant, eine FÖJlerin / ein FÖJler

Standort

  • Höhenlage: 300 Meter über N. N.
  • Durchschnittliche Jahresniederschläge: 550 Millimeter
  • Durchschnittliche Ackerzahl: 30 bis 60
  • Bodenart: Muschelkalkverwitterungsböden, Lösslehm, Ton

Betriebsfläche

  • Landwirtschaftlich genutzte Fläche: 54 Hektar
  • Ackerfläche: 53 Hektar
  • Dauergrünland: ein Hektar
  • Wald: vier Hektar

Fruchtfolge

Kleegras, Kleegras, Winterweizen, Kartoffeln/Gemüse, Erbsen, Roggen/Dinkel

Tierhaltung

2.400 Legehennen, 6 Mastschweine

Aufstallung

  • Legehennen: Mobilstall und Freilandhaltung mit Wintergarten und Auslauf
  • Mastschweine: Außenklimastall in kleinen Gruppen

Fütterung

hofeigene Futtermischung

Verkaufszeiten

Ab Hof Verkauf nach Vereinbarung

Anbauverband

Bioland


Kontakt und Wegbeschreibung

Ansprechpartner und Kontakt

Haaf’s Biolandhof
Thomas Haaf
Ringstr. 16
97957 Oberwittighausen

Telefon: 09347 / 929012
Fax: 09347 / 929011

E-Mail: thomashaaf@gmx.net
Internet: www.haafbiohof.de

Wegbeschreibung

A 81 Würzburg-Heilbronn, Abfahrt Tauberbischofsheim, Richtung Bad Mergentheim nach circa zwei Kilometer rechts abbiegen Richtung Wittighausen, durch Unterwittighausen weiter bis Oberwittighausen

A 3 Abfahrt Würzburg-Frankfurt, Abfahrt Kist, hinter Kist links abbiegen Richtung Kleinrinderfeld, Kirchheim, dann rechts nach Oberwittighausen Wittighausen ist auch mit der Bahn erreichbar.


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung: 12.03.2008