Demonstrationsbetriebe


Bioland Geflügelhof Roth

Masthähnchen im Grünauslauf. Klick führt zur Großansicht in neuem Fenster.

Seit 1996 bewirtschaftet Markus Roth den Geflügelhof in Neu-Eichenberg. Auf dem Hof leben im Schnitt 5.600 Masthähnchen. Alle drei Wochen werden 1.400 Eintagsküken vom Bioland Geflügelhof Overmeyer eingestallt. Nach der Aufzuchtphase leben die Tiere in festen und mobilen Ställen in Gruppen von 200 bis 1.400 Tieren. In diesem - auch für Biobetriebe - langen zweiten Lebensabschnitt bis zur 14. Lebenswoche steht ihnen stets ein frischer Grünauslauf zur Verfügung, inklusive Büschen, Unterholz, Sandbäder und Netzen über Auslaufflächen. In den kleinen Gruppen und abhängig vom Wetter gehen die Tiere gerne nach draußen.

Seit fünf Jahren ist die Fütterung zu 100 Prozent Bio. Das Futter (Getreide wie Weizen und Triticale sowie Erbsen) kommt von vier Kooperationsbetrieben aus der Region, von denen einer direkter Nachbar ist. Es wird auf dem Hof mit einem Eiweißergänzer (bestehend aus Sojakuchen, Sonnenblumenkuchen, Luzernegrünmehl, Sojaöl) gemischt und frisch verfüttert. Markus und Susanne Roth beteiligen sich aktiv an der Suche und Erprobung einheimischer Eiweißfuttermittel.

Das Tier steht im Mittelpunkt meiner Arbeit. Immer mit der Frage im Hintergrund: wie gestalte ich ein möglichst naturnahes Leben für das ökologische Masthähnchen?


Bio live erleben

Der Geflügelhof Roth ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Produktpalette

ganze Hähnchen, Teilstücke (wie Brustfilet, Keulen und Flügel sowie Innereien), verschiedene Wurstsorten, Fertigwaren wie Frikadellen, Hamburger, Hühnerbrühe, gegarte Keulen, Bauernfrühstück und Bolognese.

Der Hofladen ist geöffnet

Montag 15.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr,
Urlaub nach Bedarf.

Die Produkte werden außerdem angeboten

in Hofläden, Naturkostläden, Biometzgereien, Biosupermärkten und Wochenmärkten der Region.

Eigene Schlachtung

Im Geflügelschlacht-, -zerlege und -verarbeitungsbetrieb mit EU-Zulassung wird das eigene Geflügel verkaufsfertig vorbereitet. Darüber hinaus werden Masthähnchen und Puten sowie Legehennen anderer regionaler Bioland-Geflügelbetriebe geschlachtet und vermarktet. So kann bereits am Tag nach der Schlachtung das frische Fleisch geliefert werden. Auch Auftrags-Schlachtungen sind im Angebot.

Führungen für Fachpublikum

Interessenten können sich über Ökologische Masthähnchenhaltung, altgerechte Tierhaltung oder extensive Hähnchenrassen informieren. Anfrage genügt!


Betriebsspiegel

Betriebsart

Hähnchenmastbetrieb

Betriebsfläche

3 ha Grünland, Auslaufflächen

Tierhaltung

5.600 Masthähnchen (Hubbard I SA JA 757)

Aufstallung

Hähnchen im Fest- und Mobilstall (ab ca. 7. Lebenswoche)

Fütterung

100 % Biofutter

Anbauverband

Bioland

ÖKO-Kontrollnr.

DE-ÖKO-006


Kontakt zum Hof

Bioland Frischgeflügel Roth

Markus und Susanne RothLudwigsteinstraße 403724 Witzenhausen-Unterrieden

Telefon: 05542 / 7 24 45
Fax: 05542 / 50 19 95

E-Mail: m-s.roth@bio-frischgefluegel-roth.de
Internet:www.bio-roth.de


 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung: 19.03.2018