Demonstrationsbetriebe


Hessische Staatsdomäne Frankenhausen

Zwei Frauen in einer Parzelle mit Gemüse. Klick führt zur Großansicht in neuem Fenster.

Die Hessische Staatsdomäne Frankenhausen liegt in der landwirtschaftlich begünstigten Hofgeismarer Rötsenke bei Kassel. Der 320 Hektar umfassende Betrieb wurde 1998 von der Universität Kassel gepachtet und wird seitdem ökologisch bewirtschaftet. Fast 40 Hektar dienen dem landwirtschaftlichen Feldversuchswesen Frankenhausen.

Die Domäne hält 100 Milchkühe der Zweinutzungsrasse Schwarzbuntes Niederungsrind. Die Kühe, deren Nachzucht und die hofeigenen Deckbullen leben in einem geräumigen Stall mit Liegeboxen und Tiefstreu. Die Milch geht zur Weiterverarbeitung an die „Upländer Bauernmolkerei“. Außerdem leben auf dem Hof 670 Legehennen.

Der Ackerbau dient der Futtergrundlage und der Produktion von Marktfrüchten wie Getreide, Kartoffeln und Möhren. Familien aus der Region können bei der „GemüseSelbstErnte“ eigene Parzellen mit Gemüse bewirtschaften.

Die Domäne soll als "gläserner" Betrieb ein Modell für ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften in der Region sein.


Bio live erleben

Die Hessische Staatsdomäne Frankenhausen ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Hofladen

Der Hofladen wurde im April 2017 im frisch renovierten Amtshaus neu eröffnet. Auf rund 60 Quadratmetern bietet er ein vielseitiges ökologisches Sortiment mit dem Schwerpunkt auf eigene und regionale Erzeugnisse. Die Öffnungszeiten sind:

  • Do und Fr 10 bis 18:00 Uhr
  • Sa 10 bis 14.00 Uhr

Hofbesuche und Veranstaltungen

Interessierte Besucherinnen und Besucher können nach Absprache Einblicke in die Arbeit auf der Domäne und die Forschungsergebnisse erhalten.

GemüseSelbstErnte - Gartenparzellen für jedermann

Selber Gärtnern, eigenes Gemüse pflanzen, ernten und genießen. Ab Mitte Mai werden Parzellen an interessierte Menschen gegen Zahlung eines einmaligen Saisonbeitrages abgegeben. Mehr dazu auf der Wesbite.

Forschung für die ökologische Praxis

In Zusammenarbeit mit der Uni Kassel finden regelmäßig Versuche in den Bereichen Tierhaltung und -fütterung, Acker- und Pflanzenbau, Ökonomie im Ökolandbau sowie Naturschutz statt. Für die Praxis sind diese Forschungsergebnisse besonders nützlich und relevant.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfläche

320 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 229 ha Ackerland und 36 ha Grünland. Die restliche Nutzfläche ist unterverpachtet oder steht dem Versuchswesen zur Verfügung.

Fruchtfolge

2-jähriges Ackerfutter (Luzerne/Kleegras), Kartoffeln, Möhren, Silomais, Getreidebau zur Saatgutvermehrung

Tierhaltung

100 Milchkühe im Zuchtbestand (Schwarzbuntes Niederungsrind), 670 Legehennen

Anbauverband

Bioland / Naturland

ÖKO-Kontrollnr.

DE-HE-039-0040-ABD


Kontakt zum Hof

Hessische Staatsdomäne Frankenhausen

Dr. Christian Krutzinna
Domäne Frankenhausen
34394 Grebenstein

Telefon: 05674 / 3 15
Fax: 05674 / 51 29

E-Mail: domaene@uni-kassel.de
Internet: www.uni-kassel.de/agrar/dhf


 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Möhren

Möhrenfilm der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen

Auf dem Demonstrationsbetrieb Hessische Staatsdomäne Frankenhausen ist der Möhrenanbau ein wichtiges Standbein. Für die Initiative "Bio mit Gesicht" entstand dieser Dokumentarfilm.

Zum Film im Videokanal der Universität Kassel

Letzte Aktualisierung: 21.04.2017