Demonstrationsbetriebe


Hof Prautzsch

Kinder und Erwachsene. Klick führt zur Großansicht in neuem Fenster.

Seit 1994 bewirtschaften Werner und Renate Prautzsch ihren Hof in Krippehna. Zunächst im Nebenerwerb, bauten sie den Betrieb mit Marktfrüchten und Mutterkühen von 31 Hektar auf 120 Hektar aus. Seit 1997 wird hier nach ökologischen Richtlinien gewirtschaftet.

2001 übernahm Tochter Sylvia nach einem Landwirtschaftsstudium die Verantwortung für den Hof; die Betriebsfläche beträgt gut 150 Hektar. Der Betrieb hat zur Versorgung der Mutterkühe und der Mastrinder jeweils drei Jahre hintereinander Luzernegras in der Fruchtfolge. Im zweiten und dritten Jahr beweidet die Mutterkuhherde aus roten und schwarzen Angusrindern diese Flächen. Hier hat sich das Luzernegras als Weide als deutlich bessere Alternative zu Kleegras erwiesen.

Das Getreide in der Fruchtfolge wird mit den Leguminosen Lupinen und Erbsen ergänzt. Im eigenen Lager werden die Druschfrüchte bis zur Vermarktung untergebracht. Ein Hofladen wurde im Oktober 2002 in Betrieb genommen.

Da wir nicht mit Spritzmitteln arbeiten wollten, kam für uns nur die ökologische Wirtschaftsweise in Frage.


Bio live erleben

Hof Prautzsch ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Frischfleisch direkt ab Hof

Im Hofladen erhalten die Kunden Fleischpakete zu 5 Kilogramm, entweder fertig mit Rouladen, Braten, Gulasch, Kochfleisch und Knochen. Oder alternativ individuell zusammengestellte Mengen und Inhalte, wie etwa Lende, Roastbeef, Tafelspitz, Beinscheibe, Herz und Leber.

Öffnungszeiten

Der Hofladen ist einmal monatlich ab 15.00 Uhr geöffnet. Die genauen Tage sind auf der Hof-Website www.hof-prautzsch.de aufgeführt. Vorbestellungen werden unter der Rufnummer 03423 - 7 00 38 43 angenommen.

Hofbesuche und Veranstaltungen

Besucher sind nach Voranmeldung herzlich eingeladen, sich den Hof im Rahmen einer Führung genauer anzusehen.

Robustes Angusrind

Angusrinder haben eine einfarbig meist rote oder schwarze, manchmal auch graue oder dunkelbraune Fellfarbe. Sie sind besonders für die Haltung im Freien geeignet (extensive oder auch Robusthaltung). Zwar ist der Fleischertrag im Vergleich zu anderen Rassen geringer, doch Angus-Fleisch zeichnet sich durch besondere Zartheit aus. Der in der Herde mitlaufende Deckbulle wird auf Hof Pautzsch alle drei Jahre ausgetauscht. Zur Nachzucht kommen ausschließlich die eigenen weiblichen Jungtiere zum Einsatz.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfläche

154 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 149 ha Ackerland und 5 ha Grünland

Fruchtfolge

drei Jahre Luzernegras, Winterweizen, Hafer, Wintergerste, Erbsen, Winterweizen, Wintergerste

Tierhaltung

20 Mutterkühe (rote und schwarze Angusrinder) mit der Aufzucht von zwei Jahren sowie ein Zuchtbulle

Aufstallung

Offenstall mit Tiefstreu

Fütterung

Heu und Weide

Anbauverband

Gäa e.V.

ÖKO-Kontrollnr.

DE-ÖKO-003


Kontakt zum Hof

Hof Prautzsch

Sylvia Praters
Am Dorfplatz 8
04838 Krippehna

Telefon: 03423 / 7 00 38 43
Fax: 03423 / 60 25 05

Email: mr-prautzsch@t-online.de
Internet: www.hof-prautzsch.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung: 12.11.2017