Verbraucher


Aktions- und Erlebnistage zum Ökolandbau

Bayerische Öko-Erlebnistage

Strohburg, Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster

Die Bio-Erlebnistage haben Tradition: Seit 2001 finden sie jedes Jahr über einen Zeitraum von vier Wochen statt, von Anfang September bis Anfang Oktober. Im Rahmen von rund 270 Veranstaltungen vermitteln Bio-Hersteller und -Verarbeiter unterhaltsam Wissen rund um den Ökolandbau. Dafür öffnen sie die Tore ihrer Betriebe und lassen Verbraucherinnen und Verbraucher hinter die Kulissen blicken. Sie haben Gelegenheit, mit den Erzeugerinnen und Erzeugern direkt zu sprechen und sie all das zu fragen, was Sie schon immer wissen wollten. Sie sehen ihnen bei der Arbeit zu und probieren von den Bio-Produkten, über die Sie so viel erfahren haben.

www.oekoerlebnistage.de

Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen

Logo Aktionstage Niedersachsen

Die "Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen" sind eine Öko-Veranstaltungsreihe in Niedersachsen. Unter dem gemeinsamen Titel stehen Hof-Feste, Tage der offenen Tür, Betriebsbesichtigungen aber auch kulturelle Veranstaltungen wie Hof-Konzerte und -Theater. Nicht nur Landwirtinnen und Landwirte nehmen an den Aktionstagen Ökolandbau Niedersachsen teil, sondern auch Handwerkerinnen und Handwerker und Unternehmen, die Bioprodukte herstellen.

Das sind die Biobäckerin oder der Biobäcker, die zu einer Backstuben-Besichtigung einladen oder die Mühle die ein Sommerfest veranstaltet. Die "Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen" finden zum 21. Mal statt. Sie sind die älteste Veranstaltungsreihe des Ökolandbaus in Deutschland und Vorbild für ähnliche Aktionen in anderen Bundesländern. Die Aktionstage Ökolandbau Niedersachsen werden gefördert vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium und organisiert vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen in Visselhövede.

Weitere Informationen und alle Termine unter: www.aktionstage-oekolandbau.de

Aktionstage Ökolandbau 2018 - Nordrhein-Westfalen

Logo Aktionstage

Vom 1. bis 17. September 2018 bieten auch in diesem Spätsommer Biohöfe, Biogärtnereien, Biobäckereien, Naturkosthändler, Gastronomen und Kantinen sowie viele andere Akteure wieder ein vielfältiges und spannendes Programm rund um die ökologische Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

Zwei Wochen, drei Wochenenden, an denen Biobetriebe, Naturkostläden, Verarbeitungsunternehmen, Gastronomiebetriebe und viele weitere zeigen können, was es heißt ökologisch zu wirtschaften und hochwertige Lebensmittel für die Menschen in NRW zu produzieren.

Der offizielle Auftakt der Aktionstage findet am Sonntag, den 2. September im Rahmen eines Hoffestes statt: auf dem Biolandhof Frohnenbruch der Familie Bird im niederrheinischen Kamp-Lintfort.

Weitere Informationen

Aktionstage Ökolandbau Thüringen

Ausschnitt aus dem Plakat "Aktionstage Thüringen"

Vom 1. bis zum 15. Oktober finden wieder die Aktionstage Ökolandbau in Thüringen statt. Auch dieses Jahr öffnen Bio-Landwirtinnen und -landwirte, Verarbeitungsbetriebe, Naturkostläden, Vereine und Freundinnen und Freunde der ökologischen Landwirtschaft wieder ihre Türen. Unter dem Motto "genussvoll informieren" bieten Hoffeste, Regionalmärkte, Mitmach-Aktionen, Infotage, Betriebsbesichtigungen, Verkostungen, Kulturveranstaltungen und Vieles mehr die Möglichkeit, authentische Einblicke in das ökologische Landwirtschaften zu erhalten, Ökolebensmittel zu probieren und die Vielfalt der ökologischen Landwirtschaft mit allen Sinnen zu erleben. Freuen Sie sich auf einen bunten Veranstaltungskalender für Groß und Klein.

Die Aktionstage Ökolandbau werden gefördert durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL).

Veranstaltungsdetails und alle Termine – thüringenweit – finden Sie online unter www.oekoherz.de.

Letzte Aktualisierung: 12.07.2017