Verbraucher


Quark-Rhabarber-Torte mit kandierten Stiefmütterchenblüten

Zutaten (für vier Personen)

Für die Stiefmütterchen:

  • 150 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 20 Stiefmütterchenblüten

Für den Tortenboden:

  • 200 g Kamut-Mehl (fein gemahlen)
  • ½ Pck Weinsteinbackpulver
  • 100 g Butter
  • 5 EL Milch
  • 1 Ei
  • Zucker
  • Butter (zum Einfetten)
  • Springform (26 cm)
  • Für die Rhabarberfüllung:
  • 200 g Rhabarber (rot und grün)
  • 50 g Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 4 Eigelbe
  • 4 Eiweiß
  • 500 g Quark (Magerstufe)
  • 200 ml Sahne
  • 250 g Zucker
  • ½ Pck Weinsteinbackpulver
  • 3 g Zitronenschale (fein gerieben)
  • 4 EL Vanillepuddingpulver
  • Salz

Zubereitung

Für die kandierten Stiefmütterchenblüten das Wasser in einem Topf erhitzen und den Zucker darin auflösen. Den Sirup auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Blüten unter schwachem Brausestrahl vorsichtig waschen. Anschließend abtropfen lassen und mit der Hälfte des Sirups übergießen. Die kandierten Blüten auf Backpapier legen und über Nacht beiseite stellen.

Am Folgetag den restlichen Sirup wieder erhitzen, bis er etwas eindickt und danach abkühlen lassen. Die Blüten erneut mit Sirup übergießen und auf dem Backpapier für mehrere Stunden beiseite stellen.

Für den Tortenboden Butter, Ei, Milch und etwas Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Kamut-Mehl und Weinsteinbackpulver unterrühren. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Springform mit etwas Butter ausstreichen und den Teig darin gleichmäßig verteilen.

Für die Rhabarberfüllung die Rhabarberstangen waschen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Die Stücke in einem Topf mit dem Zucker vermischen und das Wasser zugießen. Alles kurz aufkochen und danach auf kleiner Temperaturstufe langsam reduzieren, bis der Rhabarber leicht karamellisiert. Anschließend die Rhabarbermischung vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und kurz kühl stellen. Währenddessen Eigelbe, Quark, Sahne, Zucker, Zitronenschale, Weinsteinbackpulver und Vanillepuddingpulver in einer Schüssel schaumig schlagen. Danach das gekühlte Eiweiß und die Rhabarbermischung unterheben.

 Die Füllung in die Springform geben und gleichmäßig auf dem Tortenboden verteilen. Die Torte im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Celsius 60 Minuten backen. Anschließend kurz abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Jedes Tortenstück mit kandierten Stiefmütterchenblüten garnieren.

Zeit für die Zubereitung: etwa 90 Minuten (ohne Kandierzeit)

Tipp

Die kandierten Blüten können problemlos mitverzehrt werden.

Eine Alternative zu konventionellem Backpulver ist Weinstein. Das natürliche Triebmittel entsteht als Überschussprodukt bei der Weinherstellung.

Schon gewusst?

Schutz durch Nutzung: Biobauern fördern den Anbau alter Getreidesorten wie Dinkel oder Kamut. Damit tragen sie zum Erhalt der biologischen Vielfalt bei.