Verbraucher


Roggenbrot

Zutaten für ein Brot

  • 550 g Roggenvollkornmehl, am besten frisch gemahlen
  • ½ TL Brotgewürz 
  • 1 Prise Kümmel, grob geschrotet
  • 20 g Frischhefe
  • 400 g Wasser (warm)
  • 30 g Obstessig
  • 2 EL Honig
  • 10 g Steinsalz
  • 1 Packung Sauerteigextrakt aus dem Bioladen

Zubereitung

Die Hefe mit etwas Wasser und Honig in einer Schüssel auflösen. Dann das restliche Wasser, Obstessig, Brotgewürz, Kümmel und Salz einrühren. Das Roggenmehl mit der Flüssigkeit vermengen und zu einem  Teig kneten. Mit einem Tuch abdecken und circa 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig aufgeht. Nochmals gründlich durchkneten, den Teig wieder etwas gehen lassen und nun mit einem feuchten Tuch abgedeckt im Kühlschrank 12 bis 20 Stunden reifen lassen.

Die Butter schmelzen und die Backform damit ausstreichen. Das Mehl in die Backform streuen. Den Teig bis halbhoch in die Backform geben und gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Die Form in den Backofen stellen und auf 230 Grad Celsius Ober-/Unterhitze aufheizen. Das Brot für circa 25 Minuten backen, bis es eine kräftige Kruste hat. Den Backofen danach auf 170 Grad Celsius zurückschalten und das Brot circa 20 Minuten weiter backen. Nun aus der Form nehmen und weiter 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.