Verbraucher


Gibt es auch Ökoweihnachtsbäume?

Schafe neben Tannen. Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster.
Auf dem Demonstrationsbetrieb Weihnachtsbaumhof Schulte-Göbel übernehmen Schafe die Regulierung von Gräsern und Wildkräutern.

Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Für die meisten Haushalte in Deutschland ist das nicht vorstellbar. Jährlich werden hier etwa 30 Millionen Weihnachtsbäume verkauft. Die meisten davon stammen aus Weihnachtsbaumplantagen in Deutschland. Nur ein sehr geringer Anteil davon ist ökologisch zertifiziert.

Was macht einen "Öko-Weihnachtsbaum" aus?

Öko-Weihnachtsbäume stammen von Betrieben, die die Kriterien des ökologischen Landbaus oder des ökologisch ausgerichteten Waldbaus erfüllen und entsprechend zertifiziert werden. Das heißt unter anderem, dass bei der Produktion von Öko-Weihnachtsbäumen keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel oder leicht lösliche Mineraldünger eingesetzt werden dürfen. Die Bio-Erzeugerinnen und -Erzeuger vermeiden oder bekämpfen Schädlinge und Unkräuter durch eine Kombination aus pflanzenbaulichen, mechanischen und biologischen Verfahren.

Auf landwirtschaftlichen Weihnachtsbaumanlagen werden gegen Unkräuter zwischen den Bäumen häufig tierische Helfer eingesetzt: Shropshire-Schafe fressen gerne die Kräuter und Gräser zwischen den Bäumen, knabbern aber die Bäume selbst nicht an. Was die Schafe zwischen den Bäumen nicht abfressen, wird gemäht. Der Anbau der Bio-Bäumen in Mischkultur, also zusammen mit anderen Pflanzen, verringert zudem das Risiko eines Schädlingsbefalls.

FSC- oder Naturland-zertifizierte Waldbetriebe setzen auf eine nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes. Weihnachtsbäume werden auf Kulturflächen innerhalb des Waldes angelegt. Für diese dürfen keine großen Flächen intakten Waldes umgewandelt werden, sondern sie werden beispielsweise unter Stromleitungstrassen angelegt.

Das "Fair Trees"-Label, mit dem Nordmanntannen gekennzeichnet werden können, weist auf faire Arbeitsbedingungen bei der Gewinnung des Saatgutes für die Weihnachtsbäume hin. Das Label ist kein Öko-Siegel, kann aber dann genutzt werden, wenn die Bäume aus "Fair Trees"-zertifizierten Samen gezogen wurden. Zusätzlich ökologisch zertifizierte Bäume erkennt man am EU-Bio-Logo.

Wo kann ich Öko-Weihnachtsbäume kaufen?

Logo von ROBIN WOOD
Quelle: ROBIN WOOD

Um die Suche nach zertifizierten Öko-Weihnachtsbäumen zu erleichtern, gibt ROBIN WOOD alljährlich eine nach Bundesländern sortierte, ausführliche Liste mit Verkaufsstellen heraus. Ergänzt wird die Liste durch allgemeine Tipps zum Baum-Einkauf und eine Kurzinformation zu den Siegeln.

Hier geht’s zur Infoseite von ROBIN WOOD


Letzte Aktualisierung: 03.12.2018