Zubereitung

Zurück zur Übersicht
Grüne Bohneneintopf mit Tomate, Kartoffel und Karotte

Grüne Bohneneintopf mit Tomate, Kartoffel und Karotte

von BIOSpitzenkoch Ottmar Pohl-Hoffbauer.

Zubereitungszeit

1,5

Zutaten

  • 1 kg grüne Bohnen
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Tomaten
  • 4 vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 4 Karotten
  • 1 Fenchel
  • 0,25 Sellerie
  • Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Bohnenkraut, Oregano, Basilikum)
  • Salz, Fenchel, Anis, Senfsaat, Koriandersaat, Nelke, Pfefferkörner, Lorbeerblatt (Gewürzsäckchen)
  • 1 EL Misopaste
  • 1,5 l Gemüsebrühe aus den Resten des Tages

Anleitung

Das Gemüse waschen, putzen und gegebenenfalls schälen (Schalen und Abschnitte nicht wegwerfen, daraus kochen wir eine schnelle Gemüsebrühe mit 1 EL Misopaste und circa 2 l Wasser). Die Bohnen in mundgerechte Stückchen schneiden, Kartoffeln, Karotten und 2 Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. In einem ausreichend großen Topf die Bohnen mit kochendem Salzwasser 4 - 5 Minuten kochen und abgießen.

Weitere 2 Zwiebeln, den Fenchel, Sellerie sowie die Tomaten grob schneiden und in einem separaten Topf mit ein wenig Olivenöl anschwitzen. Wenn das Gemüse Farbe angenommen hat, entweder die Gewürze lose dazu geben oder in einem Gewürzsäckchen (Teebeutel) hinzufügen. Alles einmal durchrühren und mit Gemüsebrühe auffüllen und circa 30 Minuten köcheln lassen.

In einem neuen Topf die Kartoffeln, die Zwiebeln und die Karotten in Olivenöl leicht anschwitzen und mit Salz würzen.

Die separat gekochte Gemüsebrühe mit den Gewürzen, dem Fenchel, Sellerie und Tomaten nach und nach in einen Mixer geben und gut mixen. Mit der gemixten Brühe die Kartoffeln, Karotten, Zwiebel Mischung übergießen, die Bohnen dazu geben und circa 15 - 20 Minuten leise köcheln lassen. Zum Schluss mit den fein gehackten Kräutern verfeinern und nach Gusto mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken.

Dazu passt sehr gut Sauerteigbrot.

Dieses Rezept empfiehlt BIOSpitzenkoch Ottmar Pohl-Hoffmeister.

Nach oben
Nach oben