Handel

Neue Beiträge

03.01.2024Handel

Vergleich: Stabilere Erträge im Öko-Landbau

Die Erträge in der ökologischen Landwirtschaft sind niedriger als im konventionellen Anbau. Je nach Kultur sind die Unterschiede zur konventionellen Landwirtschaft enorm. Für eine zukunftsfähige Landwirtschaft in der Klimakrise zählt aber nicht nur die Ertragshöhe, sondern auch die Stabilität der Erträge über mehrere Jahre.

mehr lesen

04.01.2024Handel

Klimalabel

Immer mehr Menschen berücksichtigen die ökologischen, ökonomischen oder sozialen Folgen ihres Kaufverhaltens. Viele Unternehmen versprechen mit Siegeln und Prüfzeichen klima- oder CO2-neutrale Produkte. Doch ein Großteil dieser Umweltaussagen sind laut EU-Kommission wissenschaftlich nicht fundiert. Das möchte die Universität Göttingen mit einem Klimalabel für Lebensmittel ändern.

mehr lesen
Regale, Foto: GettyImages, AJ Wattamaniuk

13.12.2023Handel

Preisvergleich: Bio-Produkte sind preisstabiler

Die Preise für Bio-Produkte waren in den vergangenen Krisenjahren deutlich stabiler als die für Produkte aus konventioneller Erzeugung. Darüber hinaus sind die Preisaufschläge für Bio-Lebensmittel in den zurückliegenden Jahren bei fast allen Warengruppen gesunken.

mehr lesen

Bio-Handel und Import von Bio-Produkten: Interaktive Tools


Lesetipp:

Praxisleitfaden für Handels- und Importunternehmen zur Umsetzung des Artikels 28 Absatz 1 der Öko-Verordnung (EU) 2018/848

Der Praxisleitfaden befasst sich mit den "Vorsorgemaßnahmen zur Vermeidung des Vorhandenseins nicht zugelassener Erzeugnisse und Stoffe", die Handels- und Importunternehmen nach der neuen EU-Öko-Verordnung umsetzen müssen.

  • Autorinnen und Autoren: Alix Roosen, Jochen Neuendorff, Heike Borges (GfRS Gesellschaft für Ressourcenschutz)
  • Herausgeber: FiBL
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Bestellung / Download: Organic Eprints

Nachrichten

Mehr als 10 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in der EU werden biologisch bewirtschaftet
20.02.2024

Mehr als 10 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in der EU werden biologisch bewirtschaftet

Die biologisch bewirtschaftete Fläche in der Europäischen Union verzeichnete 2022 ein Wachstum von 5,1 Prozent und erreichte somit 16,9 Millionen Hektar. Das entspricht 10,4 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche. Der Einzelhandelsumsatz erlebte hingegen einen leichten Rückgang. Die neuesten Daten zur biologischen Landwirtschaft in Europa aus dem Jahrbuch "The World of Organic Agriculture" wurden auf der Biofach 2024 in Nürnberg präsentiert.

mehr lesen
Globale Bio-Community in Aktion auf der BIOFACH und VIVANESS 2024
Jahresbilanz zur Biofach 2024: Bio-Lebensmittelbranche entwickelt sich stabil
13.02.2024

Jahresbilanz zur Biofach 2024: Bio-Lebensmittelbranche entwickelt sich stabil

Zum Start der Biofach veröffentlichte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) die aktuellen Branchenkennzahlen: Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln in Deutschland stieg im Jahr 2023 um fünf Prozent auf 16,1 Milliarden Euro. Mit rund 1,94 Millionen Hektar werden nun knapp 12 Prozent aller landwirtschaftlichen Flächen ökologisch bewirtschaftet. Gut 14 Prozent aller Höfe in Deutschland arbeiteten nach den strengen Vorgaben der EU-Bio-Verordnung oder den darüber hinaus gehenden Regeln der Öko-Verbände. Insgesamt gab es 36.535 Bio-Höfen in ganz Deutschland.

mehr lesen
Nach oben
Nach oben