Handel

Im Fokus: regionale Wertschöpfungsketten

Menschen halten sich an der Hand.

03.12.2020Handel

Bio-Wertschöpfungskette

Durch die Kooperation von Bio-Höfen, Lebensmittelverarbeitungs- und Handelsunternehmen können regionale Bio-Wertschöpfungsketten aufgebaut werden. Dies kann allen Beteiligten neue Möglichkeiten und Perspektiven eröffnen. Ein erfolgreiches Beispiel findet sich in der Nähe von Schweinfurt: In enger Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben hat das Schloss Gut Obbach Bio-Produkte entwickelt, die in der Region erfolgreich vermarktet und in der Kita-Verpflegung verwendet werden.

mehr lesen

Neue Beiträge

Produkte vom Schloss Gut Obbach im Supermarktregal

02.12.2020Handel

Handel – Vorteile regionaler Wertschöpfungsketten

Die Nachfrage nach regionalen Bio-Lebensmitteln nimmt stetig zu. Der Lebensmitteleinzelhandel kann ein geeigneter Partner in der regionalen Wertschöpfungskette sein. Zwei Verantwortliche aus dem Lebensmitteleinzelhandel berichten von ihren Erfahrungen mit der Vermarktung der Produkte von Schloss Gut Obbach.

mehr lesen
Hühner bei der Fütterung.

18.11.2020Handel

100 Prozent Bio-Fütterung

Mit Einführung der neuen EU-Öko-Verordnung ab 2022 müssen anders als bisher alle ausgewachsenen Bio-Schweine sowie ausgewachsenes Bio-Geflügel mit 100 Prozent Bio-Futter gefüttert werden. Insbesondere der Bedarf an Bio-Eiweißfuttermitteln wird dadurch erheblich zunehmen. Schon 2019 überstieg die Nachfrage in Deutschland bei Weitem das inländische Angebot.

mehr lesen
Verkaufstheke einer Bäckerei.

19.11.2020Handel

Verkauf von Bio-Brot

Bio-Brot gibt es in den unterschiedlichsten Varianten: aus Vollkornmehl, mit Schroten oder aus Auszugsmehlen, aus Roggen, Weizen, Dinkel oder verschiedensten Mischungen. Kuchen und Gebäck können das Angebot ergänzen. Doch was lohnt sich für Bio-Bäckereien? Ein vielfältiges Angebot oder eine Konzentration auf wenige Produkte? Wie sollen die Produkte platziert werden?

mehr lesen

Nachrichten

BNN-Mitgliederversammlung: Verband startet Erneuerungsprozess
Marcus Wewer ist neuer Vorstand Handel im BÖLW: "Essen ist politisch"
BIOFACH und VIVANESS: Messe-Duo findet 2021 digital statt
27.10.2020

BIOFACH und VIVANESS: Messe-Duo findet 2021 digital statt

Die BIOFACH und VIVANESS finden vom 17. bis 19. Februar 2021 rein digital statt. Mit dieser Entscheidung reagiert der Veranstalter, die NürnbergMesse, auf die durch die dynamische Pandemie-Entwicklung veränderten Rahmenbedingungen und ihre Effekte für die globale Bio- und Naturkosmetik-Community. Gleichzeitig wird damit rechtzeitig Planungssicherheit für die gesamte international verbundene Branche geschaffen.

mehr lesen

BÖLW – Branchenreport 2020

Grafik: Weltkugel

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Termine

Keine Artikel vorhanden.
Nach oben