Das Informationsportal zum ökologischen Landbau

24.02.2017

Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die diesjährigen Nominierungen für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung bekannt gegeben.

mehr lesen

23.02.2017

Jetzt geht’s los – Aktien kaufen für mehr Bio im Rheinland!

Die Regionalwert AG Rheinland startet die öffentliche Platzierung ihrer bis zu 4.000 Bürgeraktien im Wert von jeweils 600 Euro an Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Stiftungen. Mit dem Erlös sollen weitere Investitionen in eine ökologischere und zukunftsfähige Landwirtschaft getätigt werden.

mehr lesen

22.02.2017

Netzwerk Ökologischer Landbau geht an den Start

Um der hohen Nachfrage nach ökologisch produzierten Lebensmitteln gerecht zu werden, wird der Bedarf zunehmend durch Rohstoffimporte aus anderen Ländern gedeckt. Viele konventionell wirtschaftende Betriebe sehen hierin ihre Chance und stellen auf ökologischen Landbau um.

mehr lesen

Gut Wulksfelde: "Ährensache" Ökolandbau

Mähdrescher

(20.02.2017) Kleine Körner, große Kraftpakete: Stärke, Eiweiß, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – in Getreide steckt Energie pur. Werden Weizen, Roggen, Dinkel und Co. auf ökologische Weise angebaut und schonend verarbeitet, sind sie als Backwaren und in Speisen nicht nur lecker, sondern auch umweltfreundlich und bekömmlich. Auf Gut Wulksfelde bei Hamburg greift alles ineinander.
Weiterlesen

Mehr Bio in Kommunen

Gemüsekiste

(16.02.2017) Wie können Kommunen Biolebensmittel als Baustein einer nachhaltigen Beschaffungsstrategie einsetzen? Das Netzwerk deutscher Biostädte hat dazu einen Leitfaden veröffentlicht. Er zeigt, wie Städte und Gemeinden durch ihre Vergabeverfahren erfolgreich mehr Bio auf den Teller bringen.
Weiterlesen

Kupfer im Ökolandbau – Wirkung, Bedeutung, Einsparpotentiale

Apfelplantage

(14.02.2017) Es gibt nur wenige Stoffe im Ökolandbau, die so große Bedeutung haben wie Kupfer. Ohne kupferhaltige Pflanzenschutzmittel wäre ein wirtschaftlicher Anbau von Wein, Obst oder Kartoffeln kaum möglich. Aber das Kupfer reichert sich im Boden an und kann Mikroorganismen schädigen. Deshalb gibt es große Anstrengungen, die Aufwandmengen weiter zu verringern und alternative Stoffe zu entwickeln.
Weiterlesen

Logo Bio-Siegel
Logo BMEL
Logo BÖLN