Nachrichten

Nachrichten

07.05.2021

Komposteinsatz im Öko-Landbau – Ihre Meinung ist gefragt!

Im Öko-Landbau sind Bio- und Grüngutkomposte ein wichtiger Baustein in der Düngung. Zudem entspricht der Komposteinsatz dem Kreislaufgedanken der ökologischen Bewirtschaftung. Um Erfahrungen und Erwartungen aus der Praxis zu sammeln, findet aktuell in einem Forschungsprojekt der TU München zusammen mit Kooperationspartnern aus der Praxis eine deutschlandweite Online-Befragung statt.

mehr lesen
05.05.2021

Möglichst regional und nachhaltig – Lebensmittelkonsum in der Pandemie

Forschende der Universität Göttingen haben zum dritten Mal Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland zu ihrem Einkaufs-, Ernährungs- und Kochverhalten sowie zur Wahrnehmung der Krisenfestigkeit des Ernährungssystems während der Corona-Pandemie befragt. Die Ergebnisse bestätigen die Kernaussagen der ersten beiden Befragungen: Nachhaltigkeitsaspekte sind vielen Menschen beim Lebensmittelkauf immer wichtiger, zudem bevorzugen sie Waren aus heimischer landwirtschaftlicher Produktion.

mehr lesen
04.05.2021

Neue Studie zu Äpfeln: Was beim Einkauf zählt

Eine Studie der Universität Kassel zeigt, dass beim Apfelkauf vor allem Geschmack, Festigkeit, regionale Erzeugung und Verpackung zählen. Außerdem ergab eine bundesweite Blindverkostung der Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau (FÖKO): Bio-Äpfel mit leichten Schalenfehlern schmecken Verbraucherinnen und Verbrauchern teilweise besser als Äpfel der Klasse I. Es lohnt sich also für den Handel, auch Äpfel mit kleinen Schönheitsfehlern anzubieten.

mehr lesen
03.05.2021

Mehr Tierwohl durch verkürzte Transportwege

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat mit den Bundesländern vereinbart, dass kleine und mittlere regionale Schlachtbetriebe stärker gefördert werden. Ab sofort können die Länder entsprechende Programme anbieten, die vom Bund mit 60 Prozent co-finanziert werden. Ziel ist es, dezentrale Strukturen auszubauen, um die Transportstrecken für die Tiere zu verkürzen.

mehr lesen
30.04.2021

Kontrollierte Lebensqualität für Bienen

Bioland hat nun auch für Bienen Kontrollpunkte zum Tierwohl eingeführt. Die Kriterien umfassen gute Haltungsbedingungen, die Tiergesundheit und den schonenden Umgang mit Bienen. Eines der Ziele der neuen Tierwohlkontrolle ist es, die Bienenverluste möglichst gering zu halten.

mehr lesen
29.04.2021

Ökologische Bewirtschaftung fördert Vielfalt spezieller Nützlinge im Kernobstbau

In Bio-Kernobstanlagen ist die Vielfalt an speziellen Gegenspielern von Obstschädlingen größer als in integriert bewirtschafteten Anlagen. Das gilt zum Beispiel für parasitische Schlupfwespen und insektenpathogene Pilze. Einfluss auf das Vorkommen dieser Nützlinge haben aber auch weitere Faktoren wie etwa die Bodentemperatur oder die umgebende Landschaftsstruktur. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kam ein Forschungsteam des Instituts für Biologischen Pflanzenschutz des Julius Kühn-Instituts in Darmstadt im Projekt "Demoapfel".

mehr lesen
27.04.2021

One World Award ehrt zum sechsten Mal globale Mutmacher

Bereits zum sechsten Mal vergeben Rapunzel und IFOAM - Organics International den mit 45.000 Euro dotierten One World Award (OWA). Die Auszeichnung ehrt Menschen, Projekte, Initiativen und Ideen, die mit ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Verbesserungen die Welt gerechter machen. Gewinner des Grand Prix-One World Award ist Organic Denmark; der OWA für das Lebenswerk ging an Tomoko und Yoshinori Kaneko. Ehrengast bei der Vergabe war Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller.

mehr lesen
23.04.2021

Naturland-Betrieb gewinnt NABU-Wettbewerb

Beim diesjährigen NABU-Wettbewerb "Gemeinsam Boden gut machen" konnte sich ein Naturland-Betrieb aus Rheinland-Pfalz durchsetzen und erhält mit dem Preisgeld eine Förderung für die Betriebsumstellung auf Öko-Landbau. Der Wiesenhof aus Maxsein im Westerwaldkreis wird von zwei Generationen der Familie Aller bewirtschaftet.

mehr lesen
22.04.2021

"Wir tun was für Bienen!" gewinnt Caro Matzko als Schirmherrin

Der bundesweite Pflanzwettbewerb "Wir tun was für Bienen!" erhält auch in diesem Jahr prominente und authentische Unterstützung: Caro Matzko, Moderatorin der TV-Sendung Planet Wissen übernimmt die Schirmherrschaft. Vom 1. April bis 31. Juli 2021 können alle Bienenfreundinnen und -freunde ihren Beitrag online präsentieren.

mehr lesen
21.04.2021

Bioland feiert 50. Geburtstag mit Pionierbetrieb aus Schleswig-Holstein

Was 1971 mit der Gründung des "bio gemüse e.v." durch zwölf Frauen und Männer begann, hat sich in den vergangen 50 Jahren zum größten Bio-Anbauverband in Deutschland und Südtirol mit rund 10.000 Unternehmen aus Erzeugung, Herstellung und Handel entwickelt. Anlässlich des Jubiläums hat Bioland bei einer digitalen Pressekonferenz auf die Meilensteine seiner Historie zurückgeblickt und einen Blick in die Landwirtschaft der Zukunft geworfen.

mehr lesen
19.04.2021

BÖLN bringt Bio-Betriebe und Handel zusammen

Passend zum diesjährigen Internationalen Jahr für Obst und Gemüse fördert das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft Projekte zum Auf- und Ausbau von regionalen Bio-Wertschöpfungsketten. Bis zu 170.000 Euro können für Projekte beantragt werden, die den Anbau und den regionalen Absatz von Bio-Obst und Bio-Gemüse voranbringen. Teilnehmende Bio-Gemüse- und Bio-Obstbaubetriebe profitieren von besseren Vermarktungsmöglichkeiten.

mehr lesen
16.04.2021

Beratung in Wertschöpfungsketten denken

Die Beratung Naturland-Beratung erweitert ihre Führung und ihr Beratungskonzept. Angesichts der Vielfalt neuer Aufgaben sowie des starken Wachstums von Naturland gibt es künftig zwei statt nur einen Geschäftsführer.

mehr lesen
15.04.2021

Mehrwert von Erbsenschalen dank innovativer Verfahren

Bislang landen Nebenprodukte der Erbsenverarbeitung in der Regel im Tierfutter und erzielen eine geringe Wertschöpfung. Nun ist einem Forschungsteam der Universitäten Berlin und Hamburg ein erster Durchbruch bei der Verwertung von Erbsenschalen gelungen.

mehr lesen
14.04.2021

Der bayerische Ökolandbau wächst unvermindert weiter

Rund 30 Prozent aller deutschen Öko-Betriebe wirtschaften in Bayern. Kürzlich startete in Bayern der 11.111 Öko-Landwirtschaftsbetrieb, basierend auf den Angaben der in Bayern zugelassenen und beliehenen Öko-Kontrollstellen. Mittlerweile werden in Bayern über 385.000 Hektar Fläche ökologisch bewirtschaftet und der Öko-Anteil an der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche liegt bei über zwölf Prozent.

mehr lesen
13.04.2021

Förderung für "Modellregion nachhaltige Nutztierhaltung Südniedersachsen"

Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium hat das Projekt in der Trägerschaft des Landvolks Göttingen jetzt bewilligt. Bis 2023 steht der Initiative nun eine Zuwendung von rund 190.000 Euro für die Umsetzung des Modellprojektes zur Verfügung. Der Projektträger beteiligt sich mit eigenen Mitteln in Höhe von rund 70.000 Euro an der Finanzierung.

mehr lesen
12.04.2021

Neuer Bio-Ernährungsratgeber für Familien

Ob für Schwangerschaft, Stillzeit, im ersten Lebensjahr oder später in Kita, Schule und Ausbildung: Der neue Bio-Ernährungsratgeber für Familien gibt Tipps für einen guten Speiseplan, passend zu jedem Lebensabschnitt.

mehr lesen

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben