Nachrichten

26.02.2024

BÖLW zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik

Heute beraten in Brüssel die EU-Mitgliedsstaaten über die Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik. In Deutschland wird intensiv darüber debattiert, wie diese Weiterentwicklung umgesetzt werden kann. Dazu fordert der geschäftsführende Vorstand des BÖLW, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Peter Röhrig unter anderem, dass die Umweltleistungen der Bio-Bäuerinnen und -Bauern wieder angemessen anerkannt werden.

mehr lesen
23.02.2024

Bio-Recht: Spielraum für Verbesserungen nutzen

Die EU-Öko-Verordnung ist das strengste Regelwerk für den umweltgerechten Anbau und die Verarbeitung von Lebensmitteln. Sie setzt klare Regeln von der Öko-Pflanzenzüchtung über die artgerechte Tierhaltung, die schonende Lebensmittelherstellung bis hin zu den Themen des Imports und der engmaschigen Öko-Kontrolle. Bei einer Veranstaltung des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) während der Biofach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, diskutierten Fachleute Herausforderungen bei der Umsetzung des noch neuen Rechts.

mehr lesen
22.02.2024

Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau in Gießen: Transformation im Fokus

Vom 5. bis 8. März 2024 treffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die das Thema ökologische Landwirtschaft verbindet, an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU). Sie tauschen sich aus und diskutieren zu Themen rund um das Motto "Landwirtschaft und Ernährung – Transformation macht nur gemeinsam Sinn". Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau Deutschland (FiBL) veranstaltet die Fachtagung 2024. Mitveranstaltende sind die Universität Gießen und das dortige Zentrum für Nachhaltige Ernährungssysteme.

mehr lesen
21.02.2024

Naturland und Verbund Ökohöfe: Kooperation bei der Zertifizierung von Bio-Rohwaren

Naturland und der Verbund Ökohöfe (VbÖ) werden in Zukunft bei der Zertifizierung von Bio-Rohwaren eng zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung besiegelten die beiden Öko-Verbände am 15. Februar 2024 auf der BIOFACH, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel in Nürnberg. Hintergrund ist die steigende Nachfrage nach Bio-Rohwaren in Naturland-Qualität.

mehr lesen
20.02.2024

Mehr als 10 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in der EU werden biologisch bewirtschaftet

Die biologisch bewirtschaftete Fläche in der Europäischen Union verzeichnete 2022 ein Wachstum von 5,1 Prozent und erreichte somit 16,9 Millionen Hektar. Das entspricht 10,4 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche. Der Einzelhandelsumsatz erlebte hingegen einen leichten Rückgang. Die neuesten Daten zur biologischen Landwirtschaft in Europa aus dem Jahrbuch "The World of Organic Agriculture" wurden auf der Biofach 2024 in Nürnberg präsentiert.

mehr lesen
19.02.2024

BIOFACH und VIVANESS 2024: kollaborativ und zukunftsorientiert

Vom 13. bis 16. Februar 2024 traf sich die internationale Bio-Lebensmittel- und Naturkosmetik-Community in Nürnberg anlässlich der BIOFACH und VIVANESS. Auf der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel und der Internationalen Fachmesse für Naturkosmetik, informierten sich rund 35.000 Fachbesucherinnen und Fachbesucher aus 128 Ländern.

mehr lesen
16.02.2024

Bündnis "Junge ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft"

Auf der Biofach gründete sich am 14. Februar das Bündnis "Junge ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft" (Bündnis JöLL). Das Bündnis sieht sich als Dachverband für junge Organisationen, die sich bereits entlang der gesamten ökologischen Lebensmittel-Wertschöpfungskette engagieren – von Öko-Landbau über Verabeitung, Naturkostfachhandel bis hin zum Konsum.

mehr lesen
16.02.2024

Die kuh-le Kuh auf der didacta 2024

Die didacta 2024 steht vor der Tür: Vom 20. bis 24. Februar öffnet das Kölner Messegelände die Tore für Lehrerinnen und Lehrer und pädagogisches Fachpersonal. Auch die Gemeinschaftsschau "Landwirtschaft und Ernährung – erleben lernen" ist wieder vor Ort und informiert die Messegäste über Angebote, Unterrichtsmaterialien und Aktionen der Grünen Branche.

mehr lesen
14.02.2024

Bioland und Naturland aktualisieren Orientierungspreis für besonders nachhaltige Bio-Milch

69,6 Cent pro Kilogramm Rohmilch: Das müssten Bioland- und Naturland-Milcherzeugerinnen und -erzeuger aktuell bekommen, um nachhaltig wirtschaften zu können. Die beiden größten deutschen Öko-Anbauverbände hatten bereits im Sommer 2023 gemeinsam berechnet, welcher Erzeugerpreis die hohen Aufwände bei der Bio-Milcherzeugung nach Bioland- und Naturland-Richtlinien deckt. Nun haben sie den Preis auf Basis einer aktuellen Berechnung angepasst.

mehr lesen
13.02.2024

Jahresbilanz zur Biofach 2024: Bio-Lebensmittelbranche entwickelt sich stabil

Zum Start der Biofach veröffentlichte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) die aktuellen Branchenkennzahlen: Der Umsatz mit Bio-Lebensmitteln in Deutschland stieg im Jahr 2023 um fünf Prozent auf 16,1 Milliarden Euro. Mit rund 1,94 Millionen Hektar werden nun knapp 12 Prozent aller landwirtschaftlichen Flächen ökologisch bewirtschaftet. Gut 14 Prozent aller Höfe in Deutschland arbeiteten nach den strengen Vorgaben der EU-Bio-Verordnung oder den darüber hinaus gehenden Regeln der Öko-Verbände. Insgesamt gab es 36.535 Bio-Höfen in ganz Deutschland.

mehr lesen
13.02.2024

Bio im Fachhandel 2023: stabil und mit guten Aussichten

Der Bio-Fachhandel navigiert erfolgreich durch bewegte Zeiten. Nach dem Nachfrage-Hoch der Corona-Jahre hatten Ukraine-Krieg, Energie-Krise und eine massiv steigende Inflation 2022 erstmals seit langem zu Umsatzrückgängen geführt. Doch 2023 erzielen die Bio-Läden und Bio-Supermärkte wieder steigende Umsätze. Der Bio-Fachhandel erzielte 2023 mit seinem 100-Prozent-Bio-Angebot einen Gesamtumsatz von 3,83 Milliarden Euro.

mehr lesen
12.02.2024

FiBL unterstützt Wandel mit Agrarökologie und Biolandbau in den Tropen

Biolandbau und Agrarökologie versprechen ausreichende Erträge und Lebensgrundlagen und helfen, negative Auswirkungen auf die Gesellschaft zu senken. Das FiBL fasst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in seinem Politikdossier "Cultivating change with agroecology and organic agriculture in the tropics" zusammen. Es zeigt 11 Möglichkeiten für einen Wandel für Entscheidungsträgerinnen und -träger, Politikerinnen und Politiker sowie Fachleute der internationalen Zusammenarbeit.

mehr lesen
09.02.2024

Hülsenfrüchte – vom Acker auf den Tisch

Am 10. Februar ist der internationale Tag der Hülsenfrüchte, der Menschen weltweit daran erinnert, welche Kraft in Erbse, Bohne, Linse und Co. steckt. Bis die Hülsenfrüchte vom Acker auf unseren Tellern landen, legen sie teilweise einen langen Weg zurück. Im neuen LeguNet-Podcast geht es darum, wie im Netzwerk regionale Wertschöpfungsketten mit Hülsenfrüchten aufgebaut werden.

mehr lesen
08.02.2024

Agrobiodiversity Summer School 2024 – bis Mitte Februar bewerben!

Vom 18. August bis 28. August 2024 findet in Slowenien die diesjährige Agrobiodiversity Summer School statt, die von der ZHAW Forschungsgruppe Geography of Food, der Universität Ljubljana und vom FiBL Schweiz gemeinsam geplant und durchgeführt wird. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 16. Februar.

mehr lesen
07.02.2024

BMEL-Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen 2023/2024" startet!

Der BMEL-Bundeswettbewerb "Landwirtschaftliches Bauen 2023/2024" sucht visionäre Landwirtinnen und Landwirte. Bewerbungen können bis zum 23. Februar eingereicht werden. Im aktuellen Wettbewerb sollen zukunftsweisende landwirtschaftliche Betriebe prämiert werden, die mit innovativen Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel und zur Energiewende aufwarten. Teilnehmen können Betriebe, die Rinder, Schweine, Geflügel, Schafe oder Ziegen halten.

mehr lesen
06.02.2024

LVÖ Bayern e.V.: Bio-Wumms auf den Mittagstisch!

In Nürnberg startet am 13. Februar die BIOFACH, die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel. Erwartet werden zehntausende Fachbesucherinnen und -besucher aus aller Welt – Fokusthema ist unter anderem die Außer-Haus-Verpflegung. Auch die bayerische Bio-Branche wird sich auf der Messe präsentieren. Zeit zu beleuchten, wie es aktuell um die ökologische Landwirtschaft in Bayern bestellt ist.

mehr lesen
02.02.2024

BIOFACH 2024: Bio-Wertschöpfungsketten und Außer-Haus-Verpflegung im Fokus

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung zeigt auf der diesjährigen BIOFACH in Nürnberg Projekte aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau zu Bio-Wertschöpfungsketten und zur Außer-Haus-Verpflegung. Die Informationsstelle Bio-Siegel beantwortet Fragen zum Kontrollverfahren der neuen AHV-Verordnung und zum nationalen Bio-Siegel. Gäste erfahren in einer Podiumsdiskussion außerdem mehr über die Bio-Strategie 2030.

mehr lesen
01.02.2024

Neue Praxis-Broschüre über PIWI-Rebsorten

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten, kurz PIWIs, gelten als besonders nachhaltig, unter anderem weil sie die Einsparung kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel ermöglichen. Eine neue Broschüre stellt interessierten Winzerinnen und Winzern hilfreiche Informationen über Anbaueigenschaften, Sensorik und züchterische Herkunft von 13 PIWI-Rebsorten zusammen.

mehr lesen

Das BZL twittert

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Nach oben
Nach oben