Staatliche Förderprogramme

Staatliche Förderprogramme für Bio-Verarbeitung

Unternehmerinnen und Unternehmer der Bio-Lebensmittelbranche können eine Reihe von staatlichen Förderprogrammen für investive Maßnahmen in Anspruch nehmen. Staatliche Förderprogramme sind grundsätzlich unter dem Vorbehalt der Haushaltslage zu sehen. Das heißt, es besteht kein Rechtsanspruch.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über Förderprogramme, die für Bio-Verarbeiterinnen und -verarbeiter relevant sein können. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Eine komplette Übersicht finden Sie in der Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

BundeslandFörderprogramm   
BayernVuVöko: Maßnahmen zur Stärkung der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse
Förderung von Kontrollkosten – Ökozertifizierung für ökologische Imkereien
Baden-WürttembergStärkung der Ökovermarktung durch Marktstrukturförderung
HamburgLandesprogramm Hamburg – Richtlinien Agrarförderung
HessenRegionale Vermarktung – Marktstrukturförderung
Mecklenburg-VorpommernFörderung der Zusammenarbeit bei der Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren und Technologien in der Land- und Ernährungswirtschaft
Marktstrukturverbesserungsrichtlinie
Niedersachsen/BremenFörderung von Projekten im Bereich der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse
Nordrhein-WestfalenMarktstrukturverbesserung
Rheinland-PfalzFörderung der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse (Marktstrukturverbesserung)
Saarland Marktstrukturverbesserung
Sachsen   Marktstrukturverbesserung
Sachsen-AnhaltMarktstrukturverbesserung
Schleswig-HolsteinFörderung von Investitionen im Bereich der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse
Thüringen   Marktstrukturverbesserung

Letzte Aktualisierung 30.03.2022

BÖLW – Branchenreport 2021

Zahlen und Fakten zur Bio-Branche in Deutschland.

Zur BÖLW-Webseite

Aktuelle Termine

Keine Artikel vorhanden.
Nach oben
Nach oben