Domäne Dahlem

Domäne Dahlem: Landgut und Museum

Die Domäne Dahlem in Berlin ist heute eine eigenständige Stiftung. Besucherinnen und Besucher erleben verschiedenste Arbeiten auf einem Landwirtschaftsbetrieb im Alltag. Bio und Bildung treffen hier aufeinander.

Es ist wohl Deutschlands einziger Bio-Bauernhof mit direktem U-Bahn-Anschluss: Das ehemalige Rittergut Dahlem blickt inzwischen auf eine 800-jährige Geschichte zurück. Der Bioland-Betrieb ist Teil des Freilichtmuseums für Agrar- und Ernährungskultur mit ökologischem Schwerpunkt. Er umfasst Ackerbau, Tierhaltung und Gartenbau mit besonders reicher Artenvielfalt sowie einer Direktvermarktung. „Unser Hauptaugenmerk liegt dabei in der Bildung und Verbraucheraufklärung“, sagt Jacqueline Jancke. Ganz nach dem Motto „Vom Acker bis auf den Teller”


Der Hof

Domäne Dahlem
Jacqueline Jancke
Königin-Luise-Straße 49
14195 Berlin

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 030-66 63 00-0/ Fax: -20

E-Mail: kontakt@domaene-dahlem.de
Internet: ​​​​​​​www.domaene-dahlem.de​​​​​​​

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

11 ha Betriebsfläche

Gartenbau

1,5 ha Gartenbau

Besonderheit

Archehof


Grüner Lernort

Hunderte von Schulklassen nutzen jedes Jahr einen Besuch auf der Domäne Dahlem als „Grünem Lernort” für einen lebendigen Unterricht. Dazu gehören auch praktische Angebote, wie etwa in der Lehr- und Erlebnisküche „Die Kochkiste”. „Der Einsatz alter Nutztierrassen und Kulturpflanzen in der Landwirtschaft dient gleichermaßen dem Erhalt des genetischen als auch des kulturellen Erbes“, sagt Jacqueline Jancke. So ist der Betrieb auch anerkannter Arche-Hof und bildet selbst Zugrinder aus. In kleinen Herden leben hier neben dem Roten Höhenvieh auch das Rauwollige Pommersche Landschaf, die Schraubenhörnige Bulgarische Langhaarziege und das Deutsche Sattelschwein, ebenso Deutsche Sperberhühner, Pommernenten und Cröllwitzer Puten. Der Verkauf von Zuchttieren dieser alten Rassen ist ein wichtiger Betriebszweig geworden. 

Hofladen geöffnet: Mo - Fr 10 bis 18 Uhr sowie Sa 8 bis 14 Uhr „Ökomarkt“: Sa 8 bis 13 Uhr

Hofladen und Ökomarkt

Der Hofladen liegt unmittelbar am U-Bahnhof Dahlem-Dorf (U3). Hier finden Kundinnen und Kunden ein ausgewähltes Naturkost-Vollsortiment mit Gemüse, Obst, Kartoffeln, Fleisch, Wurst, Eiern und weiteren Produkten aus der eigenen Erzeugung. Außerdem gibt es verschiedene Käsesorten, Brot und Backwaren, gesunde Säfte und vieles mehr. Auf dem Ökomarkt bieten samstags auch andere Bio-Betriebe aus Berlin und Brandenburg ihre Spezialitäten an. Ein attraktives Veranstaltungsprogramm mit Marktfesten, Ausstellungen, Konzerten, Kinderangeboten und vielem anderen verspricht rund ums Jahr zusätzliche Erlebnisse. Der Hof und das Freigelände drum herum stehen täglich für interessierte Besucherinnen und Besucher offen.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: ca. 12 ha, davon 2,5 ha Getreide und Kartoffeln, 6,5 ha Ackerfutter (Mahd und Beweidung) und 1,5 ha Gartenbau (Gemüse, Beerenobst, Kräuter, Blumen)
  • Fruchtfolge: 3 Jahre Klee-/Luzernegras, Feldgemüse/Futterrüben, Kartoffeln, Winterroggen
  • Tierhaltung: Kleine Herden: Rotes Höhenvieh und Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind, Rauhwolliges Pommersches Landschaf, Thüringer Waldziege, Dt. Sattelschwein; ca. 100 Hennen mit Hahn (Deutsche Sperber), Pommernenten, Cröllwitzer Puten; 5 Pferde und Ponys (Dülmener Wildpferd, Konik, Exmoor-Pony)
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 25.01.2018

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Mohnschmarrn

Mohnschmarrn mit Emmer

Nach oben
Nach oben