Lehrgang Öko-Kontrolle

Lehrgang Öko-Kontrolle

Vor dem Hintergrund des stark wachsenden Marktes für Öko-Produkte in Deutschland ist ein rechtssicheres und gut funktionierendes Kontrollsystem von zentraler Bedeutung. Nur eine gute  Kontrollqualität gewährleistet ein hohes Schutzniveau für Verbraucherinnen und Verbraucher.

In Deutschland werden alle Bio-Betriebe regelmäßig von privaten Kontrollstellen kontrolliert. Die Kontrollstellen werden durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) zugelassen und deren Tätigkeit wird von den zuständigen Behörden der Länder überwacht wird.

Die fachlichen Anforderungen, die an Kontrolleurinnen und Kontrolleure gestellt werden, variieren je nach Kontrollbereich und Komplexität der zu kontrollierenden Unternehmen. Doch alle Kontrolleurinnen und Kontrolleure benötigen bestimmte Grundkompetenzen. Um diese nachzuweisen, ist zukünftig für das in Kontrolle und Zertifizierung eingebundene Personal die Teilnahme an einem Lehrgang zum Erwerb von Grundqualifikationen verpflichtend (Anlage 4 ÖLG-DV i. V. m. §15 (1) ÖLG-DV).

Diese Grundqualifikation kann im "Lehrgang Öko-Kontrolle" erworben werden. Er wird von einem Konsortium aus Öko-Kontrollstellen und weiteren Partnern im Auftrag des BMEL durchgeführt. Der Lehrgang behandelt alle Bereiche der Bio-Kontrolle und kombiniert Theorie und Praxis.

Zielgruppe

Geschult werden soll neu eingestelltes Personal der Öko-Kontrollstellen und Beschäftigte der Verwaltung im Bereich der EU-Öko-Verordnung. Darüber hinaus können auch interessierte Personen, die eine Tätigkeit in einer Kontrollstelle anstreben, und Personal aus den zuständigen Behörden an den Lehrgängen teilnehmen, soweit die maximale Teilnehmerzahl nicht überschritten wird.

Die nächsten Termine:

Lehrgang Öko-Kontrolle April 2024

Schulungsablauf

Der Lehrgang vermittelt Grundwissen zu den allgemeinen Anforderungen an die Öko-Kontrolle. Dies beinhaltet grundsätzliche Kenntnisse über die Inhalte der rechtlichen Grundlagen, einen Überblick über das Kontrollverfahren in Deutschland, die Kennzeichnungsvorschriften, Probenahmeverfahren und wichtige Audittechniken. Nicht zuletzt werden aber auch soziale Kompetenzen zur Kontrolldurchführung geschult.

Der Lehrgang besteht aus einem Online Kickoff-Meeting, 4 Online Veranstaltungen und 2 digitale Selbstlerneinheiten. Zentrales Element ist die 1-Wöchige Schulung in Präsenz (Montagmittag – Freitagmittag) wo 11 Lerneinheiten mit praktischen Übungen sowie einer Exkursion behandelt werden.

Inhalte des Lehrgangs:

  • Rechtliche Grundlagen im Bereich Öko-Kontrollen
  • Kennzeichnung von ökologisch erzeugten oder verarbeiteten Produkten
  • Vorbereitung und Durchführung der Kontrolle
  • Soziale Kompetenzen / Soft Skills
  • Grundlagen zu den Produktions- und Verarbeitungsverfahren
  • Landwirtschaftliche Buchführung
  • Kontrolle pflanzlicher und tierischer Produktionssysteme
  • Betriebsübliche Dokumentation
  • Spezifische Anforderungen für Importunternehmen
  • Regelung zu Außer-Haus-Verpflegung
  • Rückstände, Probenahme, amtliche Untersuchung
  • Grundlagen Lebensmittelverarbeitung
  • Spezifische Anforderungen an die amtlichen Kontrollen von Unternehmergruppen gemäß Artikel 2 der Verordnung (EU) 2021/771

Sie haben Fragen?
schulung@ecocert.com



Letzte Aktualisierung 01.02.2024

Nach oben
Nach oben