Bezugsquellen für Kompost

Kompostierungsanlagen und Preise

Öko-Betrieben, die sich für Kompost interessieren, wird empfohlen, sich für weitere Informationen an die für sie zuständigen Öko-Beraterinnen und -Berater zu wenden. Auskunft über die Verwendung von Biogutkompost im ökologischen Landbau gibt auch die Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. oder der Verband der Humus- und Erdenwirtschaft e. V. (siehe Weblinks weiter unten).

RAL-Deutschlandkarte

Die Bundesgütegemeinschaft Kompost bietet eine Online-Karte, auf der alle Kompostierungsanlagen in Deutschland aufgeführt sind. Mit Klick auf die Anlage, erfährt man dort unter „Produkte“, ob die Anlage auch für den Öko-Landbau zulässig

Setzen Sie sich am besten vor einem beabsichtigten Kauf mit den entsprechenden Anlagenbetreibern in Verbindung und erfragen Sie Verfügbarkeit und Lieferkonditionen. Sie können sich von den Kompostierungsanlagen vorab Jahres- und Chargenzeugnisse schicken lassen und damit verschiedene Kompostqualitäten vergleichen (zum Beispiel Düngewert, Humuswert, Nährstoffgehalte, Fremdstoffe).


Lesen Sie mehr auf Oekolandbau.de:

Letzte Aktualisierung 14.11.2022

Nach oben
Nach oben