Kalkulationshilfe für die Bio-Wurstherstellung

Kalkulationshilfe für die Bio-Wurstherstellung

Mit der Excel-Kalkulationshilfe können Sie auf Grundlage Ihrer Rezepturen und der Rohstoffpreise den Bruttoverkaufspreis für Bio-Würste kalkulieren. Darüber hinaus können Sie die Zerlegekosten, Fertigungs- und Vertriebs-Gemeinkosten sowie den Gemeinkostensatz berechnen.

Kalkulationshilfe zur Fleischverarbeitung

Wer Fleisch zu Wurst verarbeitet, braucht nicht nur gute Rezepte, sondern muss auch kalkulieren, zu welchen Preisen die Wurst verkauft werden kann. Mit unserer Excel-Kalkulationshilfe haben Sie die Möglichkeit, den Bruttoverkaufspreis von verschiedenen Koch- und Brühwürsten sowie Rohwürsten zu kalkulieren. Zudem können Sie die Zerlegekosten pro Kilogramm Verkaufsgewicht oder den Fertigungsgemeinkostensatz berechnen.

Mithilfe der Excel-Tabelle können Sie ausprobieren, wie sich die Preise ändern, wenn Sie die Rezepturen ändern. In der Tabelle wird dabei geprüft, ob Sie mit dem Rezept weiterhin die Leitsätze zur Herstellung einer bestimmten Wurstsorte erfüllen. Beispielsweise sind die Vorgaben für Brühwurst (zum Beispiel Lyoner) sehr viel enger gefasst als die für Kochwurst (zum Beispiel Leberwurst).

Wichtig: Die Preise für Rohwaren schwanken, nicht nur beim Fleisch, sondern auch bei anderen Zutaten wie Gewürzen, Salz, Därmen. Die in den Tabellen angegebenen Preise können daher nur Annäherungen sein. Verwenden Sie möglichst die wahren Preise!

Laden Sie sich einfach die Excel-Datei herunter und befolgen Sie die Anweisungen. Die Kalkulationshilfen finden Sie hier als Excel-Datei (xlsx-Datei).

Wurstsorten

Sie suchen neue Rezepte für Roh-, Koch- oder Brühwürste in Bio-Qualität?

In unserem Rezeptfinder können Sie bewährte Rezepte aus der Praxis recherchieren und an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.


Letzte Aktualisierung 19.08.2021

Nach oben
Nach oben