Bio im Alltag


Süßigkeiten

Verschiedene Lutscher
Bei Biosüßigkeiten gilt der Grundsatz: nur so süß wie nötig. Foto: Anja Klein

Das große Plus der Leckereien aus dem Bioregal liegt in der Qualität der Zutaten und in der sorgfältigen Verarbeitung. Die meisten Biosüßigkeiten werden mit alternativen Süßungsmitteln wie Honig, Apfeldicksaft und Rohrohrzucker gesüßt. Dabei gilt die Devise: so süß wie nötig - und nicht möglichst süß.

Alle Zutaten stammen aus ökologischem Anbau und unterliegen strengen Kontrollen. Bei Bioschokolade ist der Faire Kakaoeinkauf besonders wichtig. Auf Zusatzstoffe und Aromen wird bei Biosüßigkeiten weitgehend verzichtet. Statt dessen besinnt man sich auf traditionelles Handwerk. Einige Milchviehbetriebe kreiieren auch ihr eigenes Speiseeis.

Letzte Aktualisierung: 14.08.2019